FURminator für Hunde – Produkttest zum Fellwechsel


10.10.2014
Kommentar posten

Heute testen wir den FURminator für euch. Gerade in der wärmeren Jahreszeit kann der FURminator zu einem ganz unentbehrlichen Hundezubehör in jedem Hundehaushalt werden. Diese ganz spezielle Bürste verspricht, die Unterwolle des Hundes schonend zu entfernen ohne dabei die Haut oder das Deckhaar zu verletzen. Zudem soll der FURminator das Haaren um bis zu 90% reduzieren.

furminatur für hunde im testPerfekt für diesen Test geeignet sind die beiden Shiba Inus Panda und Puma. Beide haben auf Grund ihrer Rasse eine feine und dichte Unterwolle und verlieren gerade zu Beginn des Sommers oder im Herbst wirklich „büschelweise“ Haare. Wir verwenden hier den FURminator für mittelgroße Hunde. Gleich zu Beginn fällt uns auf, wie angenehm das deShedding Tool in der Hand liegt – der ergonomische Griff ist auf jeden Fall sehr gut gelungen. Positiv finden wir zudem die wertige Verarbeitung sowie das geringe Gewicht. Insgesamt macht der FURminator einen guten Eindruck und liegt gut in der Hand.

furminator test shiba inuWir legen also los: Panda macht brav „Sitz!“ und sein Herrchen beginnt, das kleine Fellknäul fachmännisch zu bürsten. Es sollte erwähnt werden, dass Panda nicht der größte Bürsten-Fan ist. Aber welcher Hund ist das schon? Trotzdem, das Bürsten kann auch zu einem Ritual werden, das Hund und Besitzer regelmäßig wiederholen. Es empfiehlt sich zudem, Leckerlis bereitzuhalten, um seinem Liebling zu zeigen, dass nichts „Schlimmes“ passiert. Auch bei Panda und Puma scheint dies zu funktionieren. Der kleine Shiba hat nichts gegen das Bürsten einzuwenden. Ganz im Gegenteil – er scheint das Bürsten sichtlich zu genießen und legt sich nach kurzer Zeit sogar in voller Länge auf den Boden und streckt uns die Beinchen entgegen. Ganz so, als wolle er sagen: „Da habt ihr was übersehen, hier juckt es noch“. Während wir Panda bürsten wächst neben uns der Berg an Haaren. Erstaunlich, wie viel Wolle aus so einem kleinen Hund heraus kommt.

Furminator Hundebuerste Deshedding Tool fuer mittelgrosse Hunde bei pets PremiumAls wir nach dem Bürsten durch das Fell streicheln, fühlt es sich weich und samtig an. Die rostfreie Edelstahlkante sorgt dafür, dass die losen Haare leicht entfernt werden können. Die sogenannte FURejector Taste schiebt beim Drücken die Haare von der Kante der Bürste herunter – eine wirklich praktische Funktion. So müssen wir nicht jedes Mal selbst mühsam die Haare aus der Bürste pflücken.

 

furminator test hundehaareFazit
Nach ein paar Minuten bürsten und einem Berg von Unterwolle haben Panda und Puma jetzt wieder wunderschönes und weiches Fell. Wir und auch sein Herrchen sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Auch die kleinen Fellnasen empfanden das Bürsten nicht als unangenehm und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Foto_Furminator_Puma_PandaDer FURminator für Hunde ist gerade beim Fellwechsel ein wichtiges Zubehör in jedem Hundehaushalt. Durch ein regelmäßiges Bürsten können Sie häufigem Putzen und Saugen in der Wohnung vorbeugen. Vor allem während des Fellwechsels oder auch wenn Ihr Hund konstant „haart“, können wir den FURminator nach diesem Test besten Gewissens empfehlen. Panda und sein Herrchen sind jedenfalls mit dem Ergebnis rundum zufrieden.

Wie kommen Sie mit dem Fellwechsel klar? Schreiben Sie uns doch auch Ihre Meinung zu diesem Thema – Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Kommentare zu diesem Beitrag (10)

  • ”Hallo,ich fand den Artikel über den Furminator sehr interessant.Wir haben einen Kurzhaar Mischling OHNE Unterwolle der eigentlich ständig haart-mal weniger mal mehr-könnte der FURminator auch bei Hunden ohne Unterwolle hilfreich sein? Über eine Antwort würden wir uns sehr freuen,vielen Dank im voraus.” von Jungjohann Bettina
    • ”Hallo Frau Jungjohann, der deShedding Pflegekamm wurde speziell auf verschiedene Rassen und deren Fellstruktur abgestimmt. Das Haaren bei Hunden lässt sich leider nicht abstellen, aber durch die spezielle Edelstahlstruktur des Furminators dringt die Bürste tief ins Fell ein und entfernt neben Unterwolle auch die vielen ungeliebten losen Haare Ihres Hundes. Empfohlen wird, den Hund 1-2x/Woche für 10-20 Minuten zu kämmen, bei Bedarf natürlich auch gerne öfter. So kann das Haaren um bis zu 90% verringert werden! Je nach Größe Ihres Hundes stehen Ihnen verschieden große Pflegebürsten zur Verfügung um ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen. So können Sie unter anderem Produkte für Chihuahuas, Möpse, Beagle, Labradore oder Boxer wählen. Gerne können Sie sich unter unserer Hotline 089 809 115 650 ausführlich beraten lassen. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite! Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit dem Furminator!” von pets Premium
  • ”Hallo Liebe Hundebesitzer, Tut Euch bitte selber einen Gefallen und kauft diesen Schrott nicht. Eure Hunde und Katzen werden es euch danken. Wenn Ihr Euch das Teil mal anschaut, werdet Ihr sehen, dass es vorne messerscharfe Klingen hat. Ergo schneide ich das Fell damit ab und da man bis auf einige Ausnahmen die Hunde nicht schneiden sollte , da die Unterwolle immer mehr wird, muss ich von dem Ding abraten. Abgesehen davon wird das Deckhaar auch abgeschnitten und absolut stumpf. Es dauert Jahre bis es wieder seine natürliche Schönheit erlangt. Lieber jeden Tag mal mit einem ganz einfachen Kamm mit drehenden Zinken durchkämmen. Kostet auch nur 1/5 des furminators” von Franz
    • ”Hallo Franz, es tut uns leid zu hören, dass Sie mit dem deShedding Produkt bislang keine guten Erfahrungen gemacht haben. Nach unserem hauseigenen Test und auf Nachfrage beim Hersteller werden die Haare nicht abgeschnitten, sondern nur entfernt - und das ohne nerviges und schmerzhaftes Ziepen. Die Edelstahlstruktur dringt dank der Form tief in das Fell ein und kann erst so auch tief sitzende Haare schmerzfrei entfernen – oftmals deutlich effektiver und angenehmer für den Hund als normale Hundebürsten! Natürlich sollte man bei diesem Produkt beim Kämmen eine gewisse Vorsicht walten lassen, gerade an Knochenvorsprüngen und anderen empfindlichen Stellen. Je nach Hundegröße und Haarlänge stehen Ihnen auch speziell abgestimmt Produkte zur Verfügung, mit denen sich das bestmögliche Ergebnis erzielen lässt und Fellschäden minimiert werden. Vielen Dank für Ihr Feedback, bei weiteren Fragen steht Ihnen unser Kundenservice unter 089 809 115 650 gerne zur Verfügung!” von pets Premium
  • ”Hallo, ich kann die Meinung von Franz absolut nicht teilen! Ich habe einen Labrador und eine Perser Katze und jeder hat einen Furminator...wegen unterschiedlichem Fell. Langhaar und Kurzhaar. Ein Labbi haart immer ständig und viel...was ich mit dem Furmi super im Griff habe. Beide haben nach dem Kämmen immer tolles weiches Fell. Wahnsinn was damit für Berge an Haaren raus gehen. Natürlich muss man mit dem Furmi beim Kämmen behutsam damit umgehen und mit wenig Druck arbeiten. Ich kann den Furminator nur empfehlen!” von Angela
  • ”Ich bin mit der Bürste mehr als nur zufrieden. Ich habe einen Husky, jeder der einen hat weiß was sie für Haare verliern” von Nelly
  • ”Auch ich habe seit drei Jahren den Furminator. Unser Hund hat sich vorher schon gerne bürsten lassen und es gehen richtig viele Haare aus dem Fell. Jedoch habe ich auch den Eindruck, seit ich dieses Ding benutze, bin ich nur noch am bürsten. Deshalb suche ich im Internet Erfahrungsberichte, die bis auf den Kommentar vom Franz alle Positiv sind. Aber leider ist mein "Bauchgefühl" so, wie Franz es beschreibt. Ich kann bürsten so lange ich will und wann ich will, unser Hund verliert damit immer büschelweise Haare und seid dem ersten Einsatz vom Terminator auch leider das ganze Jahr durch.” von sally
  • ”Hallo, hat jemand mit kleinen Hunden Erfahrungen mit dem FURminator gemacht. Habe viel darüber gelesen aber es sind immer die Meinungen von Hundebesitzer die mittel bis große Hunde haben. Sehr viele waren mit dem Produkt zufrieden. Ich habe ein Chihuahua Mischling mit langem Fell. Wollte wissen ob das Produkt auch für kleine Hunde geeignet ist da mein Keks momentan sehr viel Fell verliert. Würde mich freuen, wenn mir jemand ein Feedback geben könnte.” von Ute
  • ”Das der Furminator das Fell abschneidet kann ich nicht bestätigen. Ich habe es kurzerhand an meinem langen, stufigen Haar getestet. Der Furminator hat kein einziges Haar ausgekämmt und auch nicht gekürzt. Wer Zweifel hat sollte es wie ich, einfach ausprobieren.” von Oreleon
  • ”Ich habe seit 9 Jahren eine französische Bulldogge und nun seit einem halben Jahr einen altdeutschen Mops Beide haben unterschiedliches Fell. Der Bulli kurzes stacheliges Fell ohne Unterwolle, der Mops seidigeres, ca 1-1,5 cm langes Fell Ich besitze nach Bündnis seit 6 Jahren und vielen anderen vergeblichen Versuchen den kleinsten kurzhaar Furminator. Er reicht meines Erachtens nach reicht die Größe aus. Der Bulli verliert phasenweise viel Haar . Dann kämm ich ihn ca 2 x die Woche Es kommt (nur dann) richtig viel Haar raus und die Bude bleibt sauber Das Fell glänzt und ist seidiger. Wenn ich ihn in einer Zeit mit wenig Haarvrluts nutze kommt auch weniger Haar hervor. Somit "schneidet" man es nicht immer ab, sondern entfernt Was locker ist. Beim Mops komm ich nicht so gut klar. Ggf. müsste ich einen für langhaarige Hunde mal versuchen. Er stockt im Fell und ich kann ihn nicht gleichmäßig durchziehen. Fazit: Ich empfehle ihn jedem Hunde und Katzenbesitzer! In meinem Freundeskreis hat fast jeder Hundebesitzer einen und eine Freundin mit einer Main coon ist auch begeistert. Klare Kaufempfehlung👍🏻” von Sandra
Alle Kommentare (10)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Zum Archiv

Die letzten Beiträge

Border Collie treibt Schafherde über eine Weide

Herdenarbeit & Leistungshüten: Intensives Training mit erfüllenden Resultaten 15.November 2017

Herdenarbeit ist ein umfassender Begriff für die Arbeit von Herdenschutzhunden, Hütehunden und Hirtenhunden. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung zu jedem dieser Hundejobs, sowie eine Beschreibung des daraus entstandenen Hundesports, dem Leistungshüten.

Beitrag ansehen
Nonverbale Kommunikation bei Katzen

Wie kommunizieren Katzen: Körpersprache und Laute deuten 02.November 2017

Körpersprache und Laute einer Katze richtig zu deuten ist für uns Menschen nicht immer einfach, unterstützt aber ein harmonisches Zusammenleben. Was also bedeutet bestimmte Laute der Katze und wie kommunizieren Katzen nonverbal über ihre Körpersprache?

Beitrag ansehen

So wählen Sie den richtigen Futternapf für Ihren Vierbeiner 27.Oktober 2017

Schnell einen Napf besorgt und schon kann das Festmahl losgehen? Ganz so einfach ist es nicht, denn ein Alltagsgegenstand wie Geschirr, Leine oder eben auch der Fressnapf will sorgfältig ausgewählt werden. Natürlich entscheidet nach dem Einkauf erst einmal die Hundeschnauze, ob ihr der Napf zum täglichen Speisen zusagt.

Beitrag ansehen