Tierheimhelden.de vernetzt Tierheime und Tiersuchende


18.03.2013
Kommentar posten
Logo Tierheimhelden.de

(c) Tierheimhelden.de

Das soziale Münchner Startup Tierheimhelden.de vernetzt Tierheime und Tiersuchende. So ist die breit-gefächerte Suche nach dem Wunschtier anhand detaillierter Eigenschaften genauso möglich wie der virtuelle Blick auf alle Schützlinge in den Partnertierheimen. Tierheimhelden können außerdem durch direkte Spenden, Patenschaften oder einfach das teilen im sozialen Web helfen. Dieses Angebot ist völlig kostenfrei.

Wie funktioniert das genau?
Ist ein Vierbeiner gefunden können Tiersuchende mit einem Klick eine direkte Anfrage („Zuhause geben“ oder „Patenschaft“) an das entsprechende Tierheim stellen. Wichtig ist dabei das Gewissenhafte ausfüllen eines Vorauskunftsformulars. Das weitere Vorgehen liegt dann bei dem jeweiligem Partnertierheim und Interessenten. „Der direkte Kontakt sowie „Kennenlern-Besuche“ sind unersetzlich. Tierheimhelden.de vergrößert die Reichweite der Tierheime deutlich und erleichtert mit durchdachten Funktionen das erste Suchen und Finden. Wir ersetzen nicht den persönlichen Kontakt.“ betont Christopher Waldner, der Wirtschaftsinformatik in Nürnberg studiert.

Gemeinsam mit Tierheimen entwickelt
Auf der Plattform werden nur vom Tierschutzbund anerkannte Tierheime ihre Schützlinge vorstellen. Deren Bedürfnisse, insbesondere höchste Ansprüche an Nutzerfreundlichkeit und Design, standen bei der Entwicklung im Vordergrund. Außerdem ist es entscheidend, dass das Einstellen neuer Schützlinge schnell und einfach von der Hand geht. Seit der ersten Stunde ist das Tierheim Nürnberg beteiligt. Schritt für Schritt wurde der Kreis der testenden Tierheime erweitert. Mittlerweile arbeitet Tierheimhelden.de mit über 10 großen Tierheimen aus allen Ecken der Republik. (München, Jena, Mönchen-Gladbach, Ludwigshafen
, Würzburg etc.)

Förderpreise, etablierte Verbände und Personen des öffentlichen Lebens
Das Projekt hat Hand und Fuß: Das Gründerteam wird gefördert durch das Entrepreneurship Center der LMU München und gewann das START Stipendium der FAU Nürnberg. Die Bundestagsabgeordnete Dagmar Wöhrl setzt sich als Botschafterin gerne für moderne Wege im Tierschutz ein. Außerdem fördert die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e.V. (TVT) die Plattform mit einer Schirmherrschaft und der Bundesverband der Veterinärmedizinstudierenden e.V. (bvvd e.V.) unterstützt die jungen Gründer.

Gründer Tierheimhelden.de

(c) Tierheimhelden.de

Wer steckt dahinter?
Die vier Studenten/Absolventen der LMU München und FAU Nürnberg lernten sich vor einem Jahr kennen. Schnell war Dennis (Betriebswirtschaft), Stefan (Informatik), Daniel (Tiermedizin) und Christopher (Wirtschaftsinformatik) klar, dass sie gemeinsam arbeiten möchten. Tierheimhelden.de ist das erste Projekt des jungen Teams. „Zunächst waren wir nicht sicher, ob unser Ansatz der richtige ist. Aber das stetige positive Feedback insbesondere aus den Tierheimen selbst, hat uns immer weiter angetrieben“

Hier geht es zur Homepage von Tierheimhelden.de.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Zum Archiv

Die letzten Beiträge

Rasseportrait | Norwegische Waldkatze – Gesellige Schönheit 25.September 2017

Die Norwegische Waldkatze ist eine natürliche Schönheit mit unklarer Vergangenheit. Klar ist jedoch, dass sie heute eine beliebte Hauskatze ist, was neben ihrem anmutigen Äußeren vor allem auch auf ihrem freundlichen Charakter zurückzuführen ist

Beitrag ansehen
Wildes Land Soft Halbfeuchtes Hundefutter

Wildes Land Soft – Softfutter, aus der Wildnis in den Napf 04.September 2017

Eine schonende Herstellung, viel frisches Fleisch und eine hohe Restfeuchte machen die Wildes Land Soft Hundefutter besonders schmackhaft und bekömmlich.

Beitrag ansehen

Rasseportrait | Kelpie – Energiebündel aus „Down Under“ 23.August 2017

In seiner Heimat Australien wird der Kelpie zum Hüten großer Schafherden eingesetzt – seiner Arbeit geht er dabei voller Eifer nach. Als echter Workaholic eignet sich der Australian Kelpie dabei nur bedingt als Familienhund, denn er stellt hohe Ansprüche an die Befriedigung seines hohen Aktivitätsdrangs.

Beitrag ansehen