Moderne Hundenamen – Bello, Wuffi, Schnautz und Co?


3.03.2017
Kommentar posten

Hunde wollen einen Namen

Top 10: Beliebteste Hundenamen in Deutschland

Hunde sind das zweitbeliebteste Haustier in Deutschland: Laut ZZF lebten bereits 2015 rund 7,9 Mio. Hunde in 16% der deutschen Haushalte. Wie aber heißen unsere Hunde  heutzutage? Das Haustierregister TASSO hat die beliebtesten Hundenamen ermittelt und eines steht fest: Nach Bello, Rex oder Lassie wird auf den Hundeplätzen schon lange nicht mehr gerufen.

Wird stattdessen nach dem lieben Oskar oder der süßen Mia gerufen, kann es gut sein, dass gleich mehrere Fellnasen gewähr bei Fuß stehen. Diese Namen belegen Platz 10 in den deutschen Hundecharts

Wer steht sonst noch auf der Hitliste? Hier die gesamte Übersicht:

Beliebteste Hundenamen für Rüden:

  1. Balu / Balou
  2. Buddy
  3. Sammy / Sam
  4. Rocky
  5. Lucky
  6. Bruno
  7. Max
  8. Leo
  9. Charly
  10. Oskar

Beliebteste Hundenamen für Hündinnen:

  1. Luna
  2. Emma
  3. Bella
  4. Amy
  5. Lucy
  6. Kira
  7. Lilly
  8. Nala
  9. Paula
  10. Mia

Hier geht es zur gesamten Auswertung von TASSO.

Ausgefallene Hundenamen

Wenn man jedoch seinen eigenen Hund ruft und sich auf einmal alles in Bewegung setzt, was vier Beine hat, wird das Ganze eine recht unüberschaubare Angelegenheit. Immer mehr Hundebesitzer suchen für Ihren Liebling deshalb einen ganz besonderen und einzigartigen Namen und greifen dabei auf andere Sprachen zurück.

Italienische Hundenamen

Besonders melodisch klingen italienische Hundenamen. Zudem kann man dabei einen Namen wählen, der genau zum eigenen Hund passt. Einen kleinen Hund nennt man beispielsweise gerne Piccolo. Passend zum Aussehen des 4Beiners kann man Namen wie Cioccolato/a (Schokobraun) oder Pezzato/a (gescheckt) wählen. Und auch Amico/a (Freund/in) ist ein passender Name für den besten Freund des Menschen.
Für Hündinnen eignen sich Namen wie Stella (der Stern), Carina (die Hübsche/Liebe), Freccetta (kleiner Pfeil) oder Topolina (Mäuschen) und eine kleine Göttin in Hundegestalt verdient den Namen Diva (die Göttin). Für Rüden gibt es ebenfalls tolle Namen: Cielo (der Himmel), Destino (Schicksal), Lucido (Glanz) oder Demonio (Dämon) für besonders freche Zeitgenossen.

Französische Hundenamen

Auch in unserem Nachbarland Frankreich gibt es schöne Hundenamen: Für Hündinnen gibt es wohlklingende Namen wie Felice, Pheline, Coco oder Roxane, sowie aussagekräftige Namen wie Madame (Frau/Dame), Chipie (Zicke) oder Princesse (die Prinzessin). Die Herren der Schöpfung werden in Frankreich beispielsweise Louis, Bruno, Henri oder Ugo genannt. Einen aufgeweckten Rüden ruft man liebevoll Filou (Gauner/Lausbub).

Mal ganz anders: Indianische Hundenamen

Eine tolle Idee ist es auch, indianische Namen für Hunde zu verwenden. Die Indianer waren sehr naturverbunden und so gibt es eine Reihe wunderschöner Namen für süße Fellnasen.
Namen für Hündinnen auf indianisch sind beispielsweise: Ama (das Wasser), Aponi (Schmetterling), Asha (Hoffnung), Chepi (Elfe, Fee), Magena (Mond) oder Benita (schön). Für Rüden bieten sich ebenfalls tolle Namen an: Etu (Sonne), Chitto (tapfer), Amar (unsterblich), Istas (Schnee), Lesharo (Anführer), Mato (mutig), Nashoba (Wolf) oder Mikasi (weißer Mond).

Bei der Vielzahl an Namen, die sich für unsere treuen Begleiter anbieten, ist es eine wahre Herausforderung, den richtigen für den eigenen Hund auszusuchen. Will man, dass ein Name auch zum Charakter des Hundes passt, bietet es sich an, den eigenen Vierbeiner erstmal gründlich zu beobachten, bevor der Name ausgewählt wird. Hundebesitzer wissen ja: Jeder Hund ist einzigartig! Wir wünschen Ihnen viel Erfolg auf der Suche nach einem passenden Namen für Ihren Liebling.

Wie heißt denn Ihre Fellnase? Welcher Name beschreibt Ihren Liebling am besten? Wir sind gespannt.

Kommentare zu diesem Beitrag (6)

  • ”Meine Hündin heißt Romy und ist genauso schön wie ihre Namensvetterin Romy Schneider.” von Rita Hauck-Karegic
  • ”Unser Briardrüde heisst Merlot, benannt nach der Rebsorte.” von Gabi
  • ”Hier heißt der Hund im Haus "Nanuk" (Husky) Der Name kommt von den Inuit, ist also auch indianisch :)” von Markus
  • ”Unsere Hundedame (Tibetterrier-Mix) heißt Flo - natürlich abgeleitet von "Flokati". Daran erinnerte sie uns, als wir sie vor drei Jahren aus dem Tierheim abholten :-)” von summerwalker
  • ”Meine aller Liebste heisst ALVA. " von Uschi” von U. D’Mellow
  • ”Unsere Hunde heißen in unserem Haushalt: Mayla-Bedeutung: kleine Schöne und die die das Wasser liebt und Flocky da sie einen weißen Fleck auf der Nase und an der Schwanzspitze hat, ansonsten ist sie schwarz. Beide sind Border-Collie/Australian Sheperd-Mix und Schwestern. Liebe Pfotengrüße und wau an alle. Happy Nikolausi” von FlowerPower
Alle Kommentare (6)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Zum Archiv

Die letzten Beiträge

Hundefutter sinnvoll mit Nahrungsergänzung komplettieren

Der richtige Umgang mit Nahrungsergänzung für Hunde 24.April 2018

Nahrungsergänzungsmittel für Hunde können in bestimmten Situationen erforderlich sein, um etwaige Vitamin- oder Mineralstoffmängel auszugleichen oder einem erhöhten Bedarf an bestimmten Nährstoffen nachzukommen. Viel hilft jedoch nicht viel: Nahrungsergänzungsmittel sollten beim Hund mit Bedacht eingesetzt werden.

Beitrag ansehen
Hunde spielen auf grüner Wiese

Frühjahr mit Hund: Frühlingsgefühle, Hormone & kleine Verliebtheiten 12.April 2018

Neben all der aufblühenden Schönheit bringt der Frühling leider auch Stresspotential mit sich: Denn auch für Hunde ist der Frühling eine Zeit, in der die Hormone verrückt spielen können – Verliebtheit oder sogar Liebeskummer inklusive. Wir verraten Ihnen, wie Sie damit am besten umgehen können.

Beitrag ansehen

Die besten Hundefilme – Eine Reise durch die Jahrzehnte 03.April 2018

Machen Sie mit uns eine Reise durch die letzten Jahrzehnte, in der wir Ihnen aus jedem Jahrzehnt – angefangen bei den 1940ern -einen wundervollen Hundefilm präsentieren.

Beitrag ansehen