Der Frühling ist da! Worauf Tierbesitzer achten sollten


20.03.2014
Kommentar posten

Hund und SchmetterlingEndlich ist es so weit: der Frühling steht vor der Tür. Die ersten warmen Sonnenstrahlen und ein wolkenlos blauer Himmel laden zu Spaziergängen an der frischen Frühjahrsluft ein und reißen den ein oder anderen aus seiner Wintersmüdigkeit. Auch unsere vierbeinigen Freunde freuen sich: endlich wieder mal so richtig schön Gassi gehen, im Wald toben oder auf der Terrasse sonnen. Und doch bekommt man leicht ein mulmiges Gefühl, wenn man an die eigentlich so unbeschwerte Frühjahrszeit denkt, denn auch die Zecken freuen sich über die nun wieder frostfreien Nächte. Damit Sie sich darüber keine Sorgen machen müssen und entspannt in diese schöne Jahreszeit starten können, haben wir für Sie und Ihren Hund oder Ihre Katze die besten Tipps für den Frühling zusammengestellt.

Thema Zecken – was gilt es zu beachten?

Haken für ZeckenDer Monat März markiert den Beginn des Frühlings. Die Tage werden länger und die Temperaturen tagsüber schon sehr mild und angenehm. Auch die Zecken reagieren auf den Temperaturanstieg und werden allmählich wieder aktiv. Sie als Hundebesitzer schützen sich am besten durch lange Hosen, da Zecken gerne an nackten Beinen hochkrabbeln. Es empfiehlt sich ebenfalls festes Schuhwerk sowie langärmelige T-Shirts oder Hemden zu tragen. Auf heller Kleidung können Sie die unerwünschten Besucher zudem besser ausmachen als auf dunkler. Besonders leiden aber unsere 4beinigen Begleiter unter der Plage. Zecken können Borreliose, eine Infektionskrankheit, übertragen. Bei dieser Krankheit können Organe, Gelenke, Gewebe und das Nervensystem befallen werden. Infizierte Tiere weisen meist typische Zeckenbiss-Symptome auf: sie fühlen sich schlapp, haben Fieber und zeigen Anzeichen von Lahmheit. Abhilfe kann dann nur noch, sofern die Hilfe rechtzeitig erfolgt, ein Antibiotikum schaffen.

Wir empfehlen, Ihren Hund prophylaktisch vor den Gefahren einer Infektion zu schützen. Es gibt mittlerweile verschiedene Zeckenmittel für Hunde: zum Beispiel hilft ein Zeckenhalsband, Zeckenspray, Tropfen oder Pulver gegen das lästige Ungeziefer. Die Substanz, welche auf die Haut des Tieres aufgetragen wird, gelangt ins Unterhautfettgewebe und wird dort gespeichert. Die Zecke wird somit „vergiftet“, sobald sie sich mit Blut voll saugen möchte und fällt ab. Müssen Sie allerdings doch einmal Zecken entfernen, eignet sich eine dafür konzipierte Zeckenzange am besten. Aufgrund der Tatsache, dass eine Zecke Krankheitserreger erst dann überträgt, wenn Sie sich bereits einige Zeit, mindestens aber 8-12 Stunden festgebissen hat, empfiehlt es sich, die Hunde nach jedem Spaziergang oder zumindest jeden Abend gründlich nach Zecken zu untersuchen.


Fellwechsel Hund und Fellwechsel Katze – ran an die Bürste!

DeShedding ToolDer Fellwechsel bei Hunden erfolgt wie auch der Fellwechsel bei Katzen zweimal im Jahr, zur Frühlings- und Herbstzeit. Dosenöffner wissen jedoch aus Erfahrung, dass das „Haare-lassen“ im Frühjahr meist besonders intensiv ist. Der Zeitpunkt hängt vor allem von der Temperatur und der Tageslichtdauer ab. Spätestens bei den ersten herumliegenden Fellknäulen weiß der Tierfreund: Es ist wieder so weit. In dieser Zeit ist es wichtig, Ihr Tier durch die richtige Pflege zu unterstützen. Dabei erfordert der Fellwechsel in erster Linie einfach mehr Pflege als sonst. Tägliches Bürsten hilft, lose Haare zu entfernen. Für empfindliche Katzenbabys und Hundewelpen gibt es extra Kitten- und Welpenbürsten, für ausgewachsene Tiere werden beispielsweise doppelseitige Hundebürsten angeboten. Regelmäßiges Bürsten und Auskämmen fördert die Durchblutung und sorgt dafür, dass loses Fell leichter entfernt werden kann. Besonders bewährt haben sich der Furminator für Hunde und der Furminator für Katzen. Hierbei handelt es sich um einen speziellen „Kamm“ mit Edelstahlkanten, der das Haaren Ihres Tieres um bis zu 90% reduziert ohne dabei das Deckhaar zu beschädigen. Ihr Vierbeiner wird Ihnen das regelmäßige Kämmen danken, da überflüssig gewordene, lose Unterwolle oft einen heftigen Juckreiz beim Hund oder der Katze verursachen kann.

Sie können den Fellwechsel ebenfalls mit einer passenden Ernährung unterstützen. B-Vitamine, Zink, Biotin und hochungesättigte Fettsäuren unterstützen den Hautstoffwechsel und sorgen für einen problemloseren Haarwechsel sowie für ein gesundes und glänzendes Fell, welches bekanntlich immer ein Zeichen für gesunde Hunde und Stubentiger ist. Bitte beachten Sie: Die Zugabe von etwas Öl zum Futter fördert Haut und Fell (z.B. Lachsöl für Hunde mit viel gesundem Omega-3). Wichtig ist jedoch, nicht zu viel Öl beizumischen, da dies sonst zu Durchfall führen kann. Hierbei beachten Sie am besten die Fütterungsempfehlung des Herstellers. Empfehlenswert für den organisierten Tierhalter sind auch Staubsauger, die extra auf das effektive Entfernen von Tierhaaren abgestimmt sind und nicht nach ein paar Härchen den Geist aufgeben. Zuverlässige Produkte sind beispielsweise die Dirt Devil Staubsauger.

Mit Hund fit in den Frühling – der Speck muss weg!

kong-flyer-frisbee-extreme_1Der Badespaß für Hund und Herrchen muss zwar noch auf sich warten lassen, figurbewusste Hundefreunde beginnen jedoch rechtzeitig, den über den Winter angesammelten Speck wieder loszuwerden. Und wer will sich schon ins Fitnessstudio quälen, wenn er den perfekten Coach auf 4 Pfoten bereits Zuhause hat? Wer Hunde hat, ist eben klar im Vorteil! Das schöne Wetter lädt zu ausführlichen Spaziergängen und der ein oder anderen Wanderung ein und mit einem treuen Begleiter an der Seite macht das Fit-werden gleich doppelt so viel Spaß. Fahren Sie doch mit Ihrem Hund einmal auf eine schöne Wiese und spielen Sie mit ihm mit einer Frisbee! Ihr Hund wird ganz begeistert sein, kann sich so richtig austoben und bei spannenden Wurf- und Fangspielen alle überflüssigen Gramme spielend leicht abtrainieren. Für Bewegung außerhalb des Hauses gibt es zum Beispiel tolle Spielzeuge von KONG.
Sofern Ihr Hund übergewichtig ist, ist es neben altersgemäßer Bewegung auch ratsam, ihm spezielles, leichtes Futter anzubieten. Empfehlenswert im Nassfutterbereich sind beispielsweise die Light-Linien von Biopur und Terra Canis, im Trockenfutterbereich bieten zum Beispiel Belcando und Acana hochwertige Alternativen zu Futter für normalgewichtige Hunde.

Der Frühling hat für Mensch und Tier viel zu bieten: die Tage werden länger und wärmer, so dass es Alle hinaus in die Natur, auf Felder und Wiesen, zieht. Mit unseren Tipps und Anregungen möchten wir dazu beitragen, dass Sie und Ihr Tier diese Jahreszeit trotz Zecken & Co. ganz entspannt genießen können. Wir wünschen Ihnen und Ihren 4Beinern einen guten Start in den Frühling und tolle Spaziergänge an der frischen Luft!

Wir freuen uns über Feedback und Ihre Erfahrungen.
Ihr pets Premium Team

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Zum Archiv

Die letzten Beiträge

Der Chow-Chow im Rasseportrait: Geschichte, Wesen,, Haltung und Erziehung des Chow-Chow

Rasseportrait | Chow-Chow – Der Individualist 20.Juli 2017

Der Chow-Chow ist kein Hund für Jedermann. Er ist ein wahrer Individualist und entspricht sicherlich nicht der allgegenwärtigen Vorstellung eines „Familienhundes“. Mehr zu Charakter, Geschichte, Haltung und Erziehung der Hunde.

Beitrag ansehen
Ziwi Hundefutter und Katzenfutter aus Neuseeland mit Hund im Grünen

Ziwi – Die Naturkraft Neuseelands im Napf 17.Juli 2017

Ziwi steht nicht nur für hervorragende Hunde- und Katzenfutter-Qualität aus Neuseeland, sondern auch für herausragende Fairness in der Nutztierhaltung.

Beitrag ansehen
Dobermann im Rasseportrait: Geschichte, Wesen, Haltung, Erziehung

Rasseportrait | Dobermann – Thüringen’s Gendarmenhund 11.Juli 2017

Der Dobermann ist die einzige deutsche Hunderasse, die den Namen ihres Zuchtbegründers trägt – die großen, muskulösen Hunde sind intelligent und aufmerksam, erfordern aber aufgrund ihrer Veranlagung und ihres Temperament eine solide Erziehung.

Beitrag ansehen