Rasseportrait | Norwegische Waldkatze – Gesellige Schönheit


25.09.2017
Kommentar posten

Die Norwegische Waldkatze ist eine natürliche Schönheit mit unklarer Vergangenheit – Ihre Herkunft und Geschichte ist nicht eindeutig. Klar ist jedoch, dass die Norwegische Waldkatze heute eine beliebte Hauskatze ist, was neben ihrem anmutigen Äußeren vor allem auch auf ihren freundlichen Charakter zurückzuführen ist.

Steckbrief: Norwegische Waldkatze

Norwegische Waldkatze sitzend

Name: Norwegische Waldkatze

Ursprung: Skandinavien

Wesen: Temperamentvoll, Gesellig, Intelligent, Liebevoll

FiFé-Rassestandard: Kategorie II, NFO

Größe: Groß

Gewicht: Kater: 5 – 8 kg, Katze: 3,5 – 6 kg

Äußere Merkmale: Dreieckige Kopfform, Kräftiges Kinn, Große Ohren mit Haarbüscheln, Große, ovale Augen, Kräftiger Körperbau, Hochbeinig, Halblanges Fell

Geschichte und Herkunft

Die Norwegische Waldkatze ist nicht durch gezielte Züchtung entstanden und zählt somit zu den natürlichen Katzenrassen. Der genaue Ursprung der Norwegischen Waldkatze ist jedoch nicht bekannt, es gibt aber verschiedene Theorien und Legenden über ihre Herkunft. Eine Theorie, die das Aussehen der langhaarigen Norwegischen Waldkatze erklären könnte, ist eine Verwandtschaft zur Türkisch Angora. Möglicherweise wurden diese Katzen vor einigen hundert Jahren als Schädlingsbekämpfer auf Schiffen eingesetzt und gelangten so auf dem Seeweg von Persien nach Norwegen. Dort paarten sie sich mit gewöhnlichen Hauskatzen und beeinflussten so das spätere Erscheinungsbild der Norwegischen Waldkatze. Wahrscheinlich ist jedoch auch, dass die Norwegische Waldkatze ihr robustes Aussehen und das dichte Fell entwickelte, um sich an die klimatischen Bedingungen Skandinaviens anzupassen und die kalten Winter zu überstehen. Als sich die Norwegische Waldkatze immer mehr mit der gewöhnlichen Hauskatze vermischte, begann man – etwa 1930 – die Katzenrasse gezielt zu züchten. Seit 1977 wird die Norwegische Waldkatze von der FiFe als eigene Rasse anerkannt.

Wesen der Norwegischen Waldkatze

Die Norwegische Waldkatze ist sehr menschenbezogen, gesprächig und verschmust. Außerdem ist sie ein geselliges und soziales Tier und ist gerne mit anderen Katzen zusammen. Norwegische Waldkatzen sind jedoch auch temperamentvoll und oft bis ins hohe Alter verspielt, was sie vor allem bei Kindern zu einem beliebten Spielgefährten macht. Kindern gegenüber sind sie außerdem äußerst geduldig und liebevoll, weshalb Norwegische Waldkatzen gut als Familienkatzen gehalten werden können.

Äußeres Erscheinungsbild

Charakteristisch für die Norwegische Waldkatze ist ihr robuster, muskulöser Körperbau. Sie besitzt einen langgestreckten Körper, wobei ihre Hinterbeine etwas länger als ihre Vorderbeine sind, was die Norwegische Waldkatze zu einem hervorragenden Springer macht. Ihr Kopf ist dreieckig geformt und sie besitzt ein kräftiges Kinn. Große, ovale Augen sowie große Ohren mit luchsartigen Pinseln sind typisch für diese Katzenrasse. Besonders ist auch das Fell der Norwegischen Waldkatze: Es ist halblang mit viel weicher, dichter Unterwolle und macht die Katze resistent gegen Kälte. Außerdem ist ihr Fell leicht fettig und somit wasserabweisend.Das Fell der Norwegischen Waldkatze ist besonders im Winter sehr dicht. Den Hals der Norwegischen Waldkatze ziert ein kräftiger Kragen aus langem Fell und auch an den kräftigen Pfoten zwischen den Zehen sind Haarbüschel zu finden. An der Rückseite der Hinterpfoten besitzt die Norwegische Waldkatze ebenfalls längeres Fell, die für die Rasse typischen Knickerbocker. Der Schwanz der Norwegischen Waldkatze ist lang und buschig. Die Katze kann sich damit einwickeln und zusätzlich warmhalten. Bei der Norwegischen Waldkatze sind fast alle Fellfärbungen möglich. Lediglich einige wenige Farben sind von Standard ausgeschlossen. Die Farben Amber und Lightamber dagegen gibt es ausschließlich bei der Norwegischen Waldkatze.

Norwegische Waldkatze stehend im RasseportraitHaltung der Norwegischen Waldkatze

Norwegische Waldkatzen werden in der Regel als Wohnungskatzen gehalten. Nichtsdestotrotz brauchen sie ausreichend Platz und Beschäftigung, da es sich um sehr aktive und verspielte Katzen handelt. Ein mit Netz gesicherter Balkon oder Garten ist ideal als Freilauf für die Norwegische Waldkatze. Durch ihre gesellige Art kann und sollte die Norwegische Waldkatze mit anderen Katzen zusammen gehalten werden. Das Fell der Norwegischen Waldkatze ist insgesamt pflegeleicht, gerade im Frühjahr bedarf es aber oft zusätzlicher Pflege, da sich Knoten im Fell bilden können.

Wussten Sie schon?

Auch heute noch lebt die Norwegische Waldkatze oft wild auf dem Land und in den Wäldern Norwegens, Schwedens und Finnlands.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Zum Archiv

Die letzten Beiträge

Pete und seine Wolters Basic Dog Lounge 17.Oktober 2017

Während Frauchen im Büro arbeitet, träume ich auf meiner Wolters Basic Dog Lounge in der Farbe mocca/mint und in der Größe 80 x 65 cm. Die Farbkombination meines gemütlichen Hundebettes passt super zu meiner schwarzen Fellfarbe und auch zu einem meiner Halsbänder.

Beitrag ansehen

Pete und sein Karlie Leuchthalsband Visio Light 06.Oktober 2017

Ein Tipp von mir für die dunkle Jahreszeit: Unbedingt das Karlie Leuchthalsband Visio Light zulegen. Frauchen und auch andere Leute und Fahrzeuge sehen mich mit meinem leuchtenden Halsband von Karlie in der Dunkelheit.

Beitrag ansehen
Border Collie beim Disc Dogging

Dog Frisbee – Auf Hochtouren in drei Disziplinen 04.Oktober 2017

Dog Frisbee (oder auch Hundefrisbee, Disc Dogging genannt) ist eine aktive Hundesportart mit drei spannenden Disziplinen für Mensch und Hund

Beitrag ansehen