Rasseportrait | Britisch Kurzhaar – Flauschiger Stubentiger mit sanftem Gemüt


5.05.2015
Kommentar posten

Die Britisch Kurzhaar ist eine der beliebtesten Rassekatzen. Ihre ruhige und ausgeglichene Art macht sie zu einem angenehmen Mitbewohner, der auch Kindern gegenüber besonders freundlich und duldsam ist.

Britisch KurzhaarS t e c k b r i e f

Name: Britisch Kurzhaar

Ursprung: Großbritannien (UK)

Wesen: Ruhig, Unkompliziert, Ausgeglichen, Anhänglich, Gutmütig, Selbstständig

FIFe-Rassestandard: Kategorie III, BRI

Größe: Eher mittelgroß bis groß

Gewicht: Katze: 4 – 5,5 kg; Kater: 5 – 8 kg

Äußere Merkmale: Kräftiger Körperbau, Runder Kopf, Kurzes, dichtes Fell, Große Augen

Geschichte & Herkunft

Wie der Name schon vermuten lässt, hat die Britisch Kurzhaar ihren Ursprung in Großbritannien. Die Geschichte dieser Katzenrasse geht bis ins Römische Reich zurück. Man nimmt an, dass bereits die Römer vor etwa 2.000 Jahren Katzen mit nach Großbritannien brachten – denn die Tiere wurden bei den Römern als Mäuse- und Rattenfänger sehr geschätzt. Durch die Isolation auf der Insel entwickelten die Katzen eigenständige Merkmale, welche heute typisch für Britisch Kurzhaarkatzen sind.

Gezielt gezüchtet wird die Britisch Kurzhaar erst seit Ende des 19. Jahrhunderts. Die erste Katze dieser Rasse wurde 1871 in London im Crystal Palace ausgestellt und erfreute sich großer Beliebtheit. Durch die Weltkriege und die damit verbundene Nahrungsmittelknappheit reduzierte sich der Bestand der Britisch Kurzhaar jedoch deutlich. Einige Züchter versuchten deshalb, die Population durch das Auskreuzen mit anderen Rassen wieder zu erhöhen. Die Wahl fiel dabei auf Perserkatzen, deren Einfluss heute vor allem durch den stämmigen Körperbau und das dichte Fell zu erkennen ist.

Äußeres Erscheinungsbild der Britisch Kurzhaar

Typisch für die Britisch Kurzhaar ist der wohlproportionierte, muskulöse Körperbau und das insgesamt rundliche Erscheinungsbild. Die Schultern sind breit und der Hals kurz und kräftig. Außerdem besitzt die Britisch Kurzhaar kurze, stämmige Beine und runde, kräftige Pfoten. Der runde, breite Kopf und die großen, runden Augen unterstreichen die rundliche Form der Britisch Kurzhaar. Die Ohren besitzen abgerundete Spitzen, die Nase der Britisch Kurzhaarkatze ist kurz und gerade. Das Fell ist kurz und dicht mit kräftiger Unterwolle.Britisch Kurzhaar

Insgesamt können Britisch Kurzhaarkatzen trotz der Rassestandards aufgrund starker Variationen in Fell- und Augenfarbe jedoch sehr unterschiedlich aussehen. Die Fellfarbe der Rasse reicht von einfarbigen Varianten (blue, lilac, black, chocolate, red, cream, white) über Bicolor- bis zu Schildpatt-, Shaded- und Tabby-Varianten.

Wesen der Britisch Kurzhaar

Bei Katzenhaltern ist die Britisch Kurzhaar vor allem wegen Ihres ausgeglichenen und angenehmen Charakters beliebt. Sie liebt es, mit ihrem Besitzer zu schmusen, ohne dabei aufdringlich zu sein und ist gerne überall dabei. Trotz ihrer warmherzigen und freundlichen Art sind Britisch Kurzhaarkatzen charakterstark und robust. Sie sind sehr intelligent und selbstständig, können aber auch ab und zu kleine Sturköpfe sein. Geringe Wesensunterschiede lassen sich auch bedingt durch die Fellfarbe feststellen.

Britisch Kurzhaarkatzen vertragen sich in der Regel problemlos mit anderen Haustieren. Auch Kindern gegenüber ist sie gutmütig und  sanft und deshalb besonders als Familienkatze geeignet.

Haltung & Erziehung

Aufgrund ihres ruhigen Gemüts hält sich der Bewegungsdrang in Grenzen, weshalb die Britisch Kurzhaar gut als Wohnungskatze gehalten werden kann. Die Britisch Kurzhaarkatzen sind jedoch sehr intelligente Tiere und müssen auch in der Wohnung gefordert werden. Gerade junge Katzen dieser Rasse sind oft sehr verspielt und brauchen deshalb ausreichend Beschäftigung.

Das Fell der Britisch Kurzhaar muss nur hin und wieder gebürstet werden, da es nicht zu Verfilzungen tendiert. Durch ihren stämmigen Körperbau neigt diese Rasse außerdem zu Übergewicht, was bei der Fütterung berücksichtigt werden sollte.

Wissenswertes

Durch die Einkreuzung der Perserkatzen konnte es passieren, dass zwei Britisch Kurzhaarkatzen mit kurzem Fell langhaarigen Nachwuchs bekamen. Das lag daran, dass das rezessive Langhaar-Gen oft unbemerkt weiter vererbt wurde. Lange Zeit war dieses Langhaar-Gen unerwünscht. Inzwischen wird die Britisch Langhaarkatze von einigen Vereinen aber als eigene Rasse anerkannt und ist auch unter den Namen Highlander, Lowlander und Britanica bekannt.

Unsere Produktempfehlung für die Britisch Kurzhaar:

Das WWildes Land Huhn PUR mit Distelölildes Land Nassfutter mit Huhn und Distelöl unterstützt die ausgewogene und gesunde Ernährung ausgewachsener Stubentiger. Durch seine getreide- und glutenfreie Rezeptur eignet sich das Etosha Nassfutter auch für ernährungssensible Katzen.

 

Wildcat EtoshaDas Etosha Trockenfutter von Wildcat überzeugt mit einem hohen Geflügelanteil und einer getreidefreien Rezeptur aus besten Zutaten. Das Etosha Trockenfutter ist besonders gut verträglich und eignet sich für Katzen sämtlicher Altersgruppen.

 

GranataPet DeliCatessen Ente & Geflügel

Das DeliCatessen Nassfutter von GranataPet mit feinstem Geflügel & Ente verwöhnt erwachsene Katzen und versorgt sie mit allen benötigten Nährstoffen. Die enthaltenen Granatapfelkerne tragen zum Zellschutz und zur Stärkung des Immunsystems bei.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Zum Archiv

Die letzten Beiträge

Der Chow-Chow im Rasseportrait: Geschichte, Wesen,, Haltung und Erziehung des Chow-Chow

Rasseportrait | Chow-Chow – Der Individualist 20.Juli 2017

Der Chow-Chow ist kein Hund für Jedermann. Er ist ein wahrer Individualist und entspricht sicherlich nicht der allgegenwärtigen Vorstellung eines „Familienhundes“. Mehr zu Charakter, Geschichte, Haltung und Erziehung der Hunde.

Beitrag ansehen
Ziwi Hundefutter und Katzenfutter aus Neuseeland mit Hund im Grünen

Ziwi – Die Naturkraft Neuseelands im Napf 17.Juli 2017

Ziwi steht nicht nur für hervorragende Hunde- und Katzenfutter-Qualität aus Neuseeland, sondern auch für herausragende Fairness in der Nutztierhaltung.

Beitrag ansehen
Dobermann im Rasseportrait: Geschichte, Wesen, Haltung, Erziehung

Rasseportrait | Dobermann – Thüringen’s Gendarmenhund 11.Juli 2017

Der Dobermann ist die einzige deutsche Hunderasse, die den Namen ihres Zuchtbegründers trägt – die großen, muskulösen Hunde sind intelligent und aufmerksam, erfordern aber aufgrund ihrer Veranlagung und ihres Temperament eine solide Erziehung.

Beitrag ansehen