Südkurier | pets Premium – erfolgreich mit gesundem Futter


22.11.2013
Kommentar posten

Bericht auf suedkurier.de über das erfolgreiche Startup-Unternehmen pets Premium und wie die Idee zu einem Online-Shop für ausschließlich hochwertige Tiernahrung und Zubehör entstand. Lesen Sie hier den Originalartikel als PDF.

Geschäftsführer Marco Hierling und Wolfram Zentner pets Premium

Bild: Südkurier

Zwei Hundefreunde vom Bodensee gründeten in München den Online-Futterhandel pets Premium. Seine Spezialität: Es gibt nur hochwertige Tiernahrung. Die Idee kam den Gründern, nachdem ihre Hunde von schlechtem Futter krank geworden waren. Nach zwei Jahren und 100 000 Kunden wissen sie: Katzen sind die schwierigsten Konsumenten.
Juno, Puma und Panda kommen schwanzwedelnd angerannt, könnte ja sein, dass der Besucher etwas Leckeres mitgebracht hat. Fehlanzeige. Als auch die treuherzigsten Blicke nichts bringen, trollen sie sich wieder hinter die Schreibtische zu ihren Herrchen und Frauchen. Die drei Vierbeiner gehören zum Team der pets Premium GmbH in München. Die Mitarbeiter des Online-Futterhändlers dürfen ihre Tiere mit zur Arbeit bringen. „Im Durchschnitt haben wir etwa sechs Hunde im Büro“, berichtet Geschäftsführer Marco Hierling. Gibt es da keine Probleme? Raufereien, nerviges Gebelle? „Nein, nur wenn ein neuer Hund dazu kommt, dauert es ein paar Tage, bis sich die neue Hierarchie gebildet hat“, sagt Wolfram Zentner, der das Unternehmen im Frühjahr 2011 gemeinsam mit Hierling gegründet hat.

Tiere im Büro sind bei den meisten Unternehmen nicht vorstellbar. Bei pets Premium gehören sie dazu. Schließlich dreht sich in dem jungen Unternehmen alles um Haustiere und ihre gesunde Ernährung. Täglich rufen etwa 200 Tierbesitzer an und stellen Fragen zu Futter und Ernährung. Gut, wenn dann der Ratgeber am Telefon nicht nur theoretisches Wissen mitbringt, sondern selber ein Tier besitzt. „Wenn wir zwei gleichwertige Kandidaten für eine Stelle haben, nehmen wir den mit Haustier“, sagt Hierling. Es sei einfach ein Vorteil, wenn die Mitarbeiter einen persönlichen Bezug zu Tieren haben.

Er spricht aus eigener Erfahrung. Das Unternehmen würde nicht existieren, wenn die beiden Gründer nicht Tierfreunde und Hundebesitzer wären. Der Konstanzer Hierling und der Radolfzeller Zentner kamen in Kontakt, nachdem sie unabhängig voneinander ähnliche Erfahrungen mit ihren Vierbeinern gemacht hatten. Beide besaßen Hunde, die schwer krank schienen, Kortisonspritzen bekamen und kurz vor Operationen standen. Beide recherchierten lange im Internet und fanden heraus, dass minderwertiges Futter die Ursache vieler Symptome ist. Beide begannen, ihr Tierfutter selbst zuzubereiten, und beide stellten erfreut fest, dass ihre Hunde bald aufblühten. Über die Hundeschule von Marco Hierlings Mutter lernten sie sich kennen und beschlossen, einen Online-Versand zu gründen, der sich ganz auf den Verkauf von Qualitätsfutter konzentriert. Denn sie hatten entdeckt, dass eine Reihe kleinerer Hersteller hochwertige Tiernahrung produziert, dass dieses aber meist nicht so einfach erhältlich ist.

Geschäftsführer Marco Hierling und Wofram Zentner und ihr pets Premium TeamIm Februar 2011 nahm ihr Unternehmen pets Premium in München die Arbeit auf. Aus dem Zwei-Mann-Team ist inzwischen ein 16-köpfiges Unternehmen geworden, zu dem auch Tierärzte gehören, die jedes Futter prüfen, bevor es ins Angebot aufgenommen wird. „Wir wollen sichergehen, dass alle Produkte, die wir anbieten, von bester Qualität sind“, sagt Hierling. Außerdem legten die Gründer von Anfang an Wert darauf, dass ihr Service perfekt ist: Eingehende Beratung, Video-Blog, die Möglichkeit eines Futter-Abos, schnelle Lieferung und bequemes Bezahlen auch ohne Vorkasse. Die Kundschaft honoriert dieses Bemühen. „Inzwischen haben wir mehr als 100 000 zufriedene Kunden“, sagt Zentner. Ihr Shop kommt bei der Bewertungsplattform Trusted Shops mit der Note 4,86 sehr nahe an die Höchstnote 5,0. „Wir haben schon mehr als 19 000 Top-Bewertungen“, freut sich Zentner. Die Tierfreunde schätzten vor allem die hohe Beratungsqualität, berichten die Geschäftsführer. In den letzten zwölf Monaten sei der Umsatz um über 400 Prozent gewachsen. Eine TV-Werbekampagne hatte der Marke pets Premium zusätzliche Bekanntheit verschafft.

Wie kann ein so junges Unternehmen das finanzieren? „Nachdem unsere Idee am Markt so gut angekommen ist, sind Investoren auf uns aufmerksam geworden“, berichtet Hierling. Ohne deren Kapital hätte der Futterhändler nicht so schnell wachsen können, räumen die Gründer ein. Aber ausschlaggebend für den Erfolg seien die Qualität der Produkte und die individuelle Betreuung der Kunden.

Die Anrufer besitzen Hunde oder Katzen, die schwierigeren Endverbraucher seien aber die Katzen. „Ihnen schmeckt gerade mal eines von fünf Futtern“, sagt Zentner. Darum gibt es bei pets Premium ein Probepaket mit verschiedenen Produkten, so dass sich die Katze ihr Lieblingsmahl aussuchen kann.

Die Arbeitsbelastung der beiden Tierfreunde ist hoch. „Unter 60 Stunden in der Woche geht es nicht“, sagt Hierling. „Aber das macht uns nichts aus“, ergänzt Zentner. „Uns motiviert das Wohl der Tiere. Da können wir nicht einfach Feierabend machen, wenn wir wissen, dass wir noch jemandem helfen können. Das kann jeder nachvollziehen, der selbst mal ein krankes Haustier in der Familie hatte.“ Nachdenklich krault er seinen Cocker Spaniel. „Max hats gut. Unsere Bürohunde werden bei uns von A bis Z verwöhnt. Sie dürfen das ganze neue Spielzeug und die Snacks ausprobieren.“ Puma, ein vier Monate junger Shiba Inu, hat das offenbar als Einladung verstanden. Wie eine rote Wollkugel kommt er hinter seinem Schreibtisch hervorgeflitzt und schaut voll freudiger Erwartung zu Zentner hinauf.

Die Unternehmer

Die Gründer von pets Premium begannen 2011 als Zwei-Mann-Team. Wir berichteten damals über ihre Idee (siehe Zeitungsausschnitt). Der Konstanzer Marco Hierling (31) arbeitete zuvor bei einer Unternehmensberatung in München. Der Radolfzeller Wolfram Zentner (46) hatte gerade sein eigenes Unternehmen verkauft und war auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Als sie bei einem zufälligen Treffen auf die ähnliche Leidensgeschichte ihrer Hunde aufmerksam wurden, entstand die Idee, einen Online-Handel für hochwertige Tiernahrung aufzubauen. Die Gründer bereiteten den Start des Unternehmens fast ein Jahr lang vor. Aus dem Zwei-Mann-Team wurden inzwischen 16 fest Angestellte und die gleiche Zahl an Werkstudenten und Praktikanten. (lud)

Was in den Napf gehört

Wer sein Tier richtig ernähren und gesund halten will, muss auf eine hochwertige Qualität des Futters achten. Dies sind die Themen, die Tierarzt Gregor Berg, Berater von pets Premium, besonders am Herzen liegen:

Bestandteile: Es bestehen große Unterschiede in der biologischen Wertigkeit und der Verdaulichkeit unterschiedlicher Proteinquellen (z.B. zwischen Muskelfleisch und Bindegewebe). Die Hochwertigkeit eines Futters zeigt sich daher u. a. in einem ausreichend hohen Fleischanteil. Zur Einschätzung, ob ein Futter hochwertig ist, bedarf es einer transparenten Deklaration, in der die verwendeten Inhaltsstoffe konkret genannt sind

Katzen sind aufgrund ihrer Entwicklungsgeschichte reine Fleischfresser; Hunde sind dahingehend Allesfresser – mit der Tendenz zum Fleischfresser. Das bedeutet für Katzenfutter, dass es statt minderwertiger tierischer oder gar pflanzlicher Nebenerzeugnisse einen großen Anteil Muskelfleisch enthalten sollte. Außerdem sollte Taurin zugesetzt sein, um etwa Herzmuskelerkrankungen vorzubeugen.

Hunde: In einem Hundefutter sind Kohlenhydrate in Ordnung, jedoch sollten die Proteine auch hier aus hochwertigen Quellen stammen (z. B. Muskelfleisch oder Herzmuskel).

Alter und Beanspruchung des Tieres: Es ist wichtig, ein Futter zu füttern, das für das jeweilige Alter konzipiert wurde. Wachsende Tiere haben einen anderen Bedarf z. B. an Protein oder Energie. Ebenso müssen engere Grenzen eingehalten werden, was die Calcium- und Phosphorwerte angeht. Das gilt insbesondere für Hundewelpen. Auch erwachsene Tiere unterscheiden sich in ihren Anforderungen: Manche Besitzer betreiben mit ihren Hunden Agility-Sport, andere drehen nur kleine Gassi-Runden in der Innenstadt. Auch reine Wohnungskatzen oder Freigänger haben einen unterschiedlichen Energieverbrauch.

Krankheiten: Allergien, Nierenkrankheiten oder Leberschäden – um nur einige Beispiele zu nennen – verändern die Anforderungen eines Tiers an das Futter. Viele Krankheiten können durch eine angepasste Fütterung beeinflusst werden, die Therapie positiv unterstützen oder Symptome abmildern. Es lohnt sich fast immer sich bei Futtermittel-Experten zur Ernährung beraten zu lassen, beispielsweise ob ein Futter mit weniger Proteingehalt sinnvoll ist oder ob es mehr Rohfaser enthalten sollte. Wie beim Menschen gilt auch beim Haustier: Vorbeugen ist besser als Heilen.

Fütterungsmanagement: Nicht nur die Wahl des richtigen Futters ist entscheidend, auch die Futtermenge ist ein nicht zu unterschätzender Punkt. Übergewicht ist die häufigste ernährungsbedingte Störung bei Hund und Katze und macht sie auf Dauer krank (z. B. Diabetes mellitus, Herz-Kreislauferkrankungen). Eine bedarfsgerechte Fütterung ist daher wichtig. Auch wie oft man am Tag füttert, kann einen Unterschied machen: Bei bestimmten Krankheiten (z. B. Herzerkrankungen) oder bei Hunden, die zur Risikogruppe für eine Magendrehung gehören, kann eine Verteilung der Mahlzeiten auf mehrere Male am Tag sinnvoll sein. Ebenso sollten Ruhezeiten nach dem Fressen eingehalten werden.

Beratung: Wer sich unsicher ist, sollte sich zum Wohl seines Tieres beraten lassen, um ein für das eigene Tier passende Futter herauszusuchen. Entweder Tierärzte oder auf Ernährungsberatung spezialisierte Händler wie pets Premium (Telefon: 089 809 115 650) können weiterhelfen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Zum Archiv

Die letzten Beiträge

Pete und seine Wolters Basic Dog Lounge 17.Oktober 2017

Während Frauchen im Büro arbeitet, träume ich auf meiner Wolters Basic Dog Lounge in der Farbe mocca/mint und in der Größe 80 x 65 cm. Die Farbkombination meines gemütlichen Hundebettes passt super zu meiner schwarzen Fellfarbe und auch zu einem meiner Halsbänder.

Beitrag ansehen

Pete und sein Karlie Leuchthalsband Visio Light 06.Oktober 2017

Ein Tipp von mir für die dunkle Jahreszeit: Unbedingt das Karlie Leuchthalsband Visio Light zulegen. Frauchen und auch andere Leute und Fahrzeuge sehen mich mit meinem leuchtenden Halsband von Karlie in der Dunkelheit.

Beitrag ansehen
Border Collie beim Disc Dogging

Dog Frisbee – Auf Hochtouren in drei Disziplinen 04.Oktober 2017

Dog Frisbee (oder auch Hundefrisbee, Disc Dogging genannt) ist eine aktive Hundesportart mit drei spannenden Disziplinen für Mensch und Hund

Beitrag ansehen