pets Premium Bürohunde – Unsere vierbeinigen Kollegen


13.03.2016
Kommentar posten

Wir sind davon überzeugt – ein Hund im Büro (oder wie in unserem Fall ein paar mehr Hunde im Büro) kann den Arbeitsalltag bereichern und sich positiv auf das Arbeitsklima auswirken. Wenn Bürohunde bei uns nicht willkommen wären – wo dann?! Unsere vierbeinigen Kollegen sind uns sehr wichtig und wir wollen Sie auf keinen Fall missen. Das haben wir uns zum Anlass gemacht, Ihnen heute einmal unsere pets Premium Fellnasen „persönlich“ vorzustellen. Erfahren Sie mehr über die genauen Rassen, über das Lieblingsfutter und die jeweiligen Aufgaben unserer Fellnasen im Büro. Viel Spaß.

—————————————————————————————————————————————————-

PetePete Labrador Bürohund

Hunderasse: Labrador

Spitzname: Monster

Aufgaben im Büro: Produkte testen, mit Kollegen schmusen und spielen, auf Frauchen aufpassen

Rassebeschreibung: Aufgrund seiner Menschenfreundlichkeit und Anpassungsfähigkeit wird der Labrador heute als reiner Familienhund gehalten. Den Ursprung hat die beliebte Hundrasse in Neufundland.

Futter: Wildes Land Nassfutter

—————————————————————————————————————————————————-

JohannaJohanna Segugio Italiano

Hunderasse: Segugio-Italiano Mischling, italienischer Lauf- & Jagdhund

Spitzname: Johanna

Aufgaben im Büro: CHO – Chief Happiness Officer

Rassebeschreibung: Aufgrund seines anmutigen Erscheinungsbildes war der Segugio Italiano einige Zeit ein beliebter Begleithund in Italien. Der italienische Lauf- und Jagdhund hat ein lebhaftes Wesen und zeichnet sich beim Jagen durch Arbeitseifer, Geschwindigkeit und Widerstandsfähigkeit aus.

Futter: Wildes Land Nassfutter und Wildcraft Faserfleisch

—————————————————————————————————————————————————-

BettyBetty finnischer Lapphund

Hunderasse: Finnischer Lapphund

Spitzname: Zwerg

Aufgaben im Büro: das Büro bewachen, Futterproben testen, Tricks von Kristina lernen, ist immer gut gelaunt und sorgt somit für gute Stimmung, kuscheln mit allen Kollegen und holt sich Streicheleinheiten ab

Rassebeschreibung: Der Finnische Lapphund war ursprünglich ein Hüte- und Wachhund für Rentiere. Im Gegensatz zu vielen anderen Hütehunderassen aktzeptiert und arbeitet er mit allen Mitgliedern seiner Familie zusammen. Aufgrund seiner positiven Charaktereigenschaften und seines attraktiven Äußeren ist er heute auch als Gesellschaftshund sehr beliebt.

Futter: pets Premium Soft

—————————————————————————————————————————————————-

Aimee-pets-Premium-BürohundAimeé

Hunderasse: Chihuahua

Spitzname:  Die Kleine

Aufgaben im Büro: Tricks präsentieren, schmusen

Rassebeschreibung: Der Chihuahua wird als kleinster Rassehund der Welt bezeichnet. Seinen Namen hat er von der größten Provinz der Republik Mexiko. Hier wird auch dessen Herkunft vermutet. Der Chihuahua ist sehr mutig, lebhaft, aufmerksam und flink.

Futter: defu Trockenfutter und grau Nassfutter

 

 


 

FinnickFinnick pets Premium Bürohund

Hunderasse: Collie

Spitzname: Mimöschen

Aufgaben im Büro: Besucher begrüßen, Futter & Produkte testen, mit meinem Sitznachbarn Pete schmusen und Büro-Equipment testknabbern

Rassebeschreibung: Der Collie stammt aus Schottland, wo er als Hütehunde eingesetzt wurde. Vermutlich hat er seinen Namen hierher, denn „Colleys“ ist eine Bezeichung für eine oft anzutreffende schottische Schafart. Entsprechend ihrem Ursprung sind Collies intelligente, aktive Hunde mit freundlichem, aufgeschlossenen Naturell, die es lieben eng mit ihrem Menschen zu leben und zu arbeiten.

Futter: Wildes Land Soft Puppy Huhn und Wildcraft BARF

—————————————————————————————————————————————————-

Für viele Unternehmen sowie für viele Arbeitnehmer ist die Idee, einen Hund mit ins Büro zu nehmen, oft kaum vorstellbar. Aber wir können nur noch einmal betonen, dass Bürohunde viele Vorteile mit sich bringen und, wie man an den Aufgabenbereichen unserer Bürohunde sieht, höchst motivierte Mitarbeiter sind.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit Hunden im Büro gemacht? Erzählen Sie uns gerne davon. Selbstverständlich stehen wir auch bei Fragen zu diesem Thema mit Rat und Tat zur Seite. 

Was bei pets Premium im Büro los ist, wenn Besuch da ist, sieht man in diesem Video. :-)

Kommentare zu diesem Beitrag (7)

  • ”Meine beiden Labradore Roxy und Amy gehen immer wieder mal mit ins Büro. Zu unserer Mitarbeiterbesprechung morgens stehlen sie den Chefs immer die Show. Sehr zur Erheiterung meiner Kollegen. Es ist immer wieder schön zu sehen, dass es sich auf eine positive Stimmung umschlägt.” von Sabine
  • ”Auch ich darf meine Hündin mit nehmen zur Arbeit, meine Süsse heisst Suri( ist ein Labrador Mix ) in ein Seniorenwohnhaus in Salzburg. Suri ist bei den Bew. und Kolleginnen / ollegen sehr beliebt. Bringt eine sehr postive Stimmung ins Team, bei den Bew. sehr viel Freude und auch Regungen. Auch Kolleginnen die viel Angst hatten / haben Kuscheln mit meiner Suri. Suri war ein Strassenhund/ aus einem Tötungslager. von Ully” von Ully
  • ”Ich würde meinen Mops auch sehr gern mit auf Arbeit nehmen, vielleicht bekomme ich nach meinem Studium einmal die Chance. Hoffentlich öffnen sich bald viele Unternehmen für diese "Kultur". Das Video ist übrigens wunderbar! Viele Grüße an das pets Premium Team und ihre Bürohunde” von Nicki
  • ”Wir erlauben unseren Mitarbeitern ihre Hunde (sofern einpaar Regeln eingehalten werden) mit ins Büro zu bringen. Wir haben aktuell an 3 Tagen pro Woche 8 Hunde - 3 Golden 4,9 und 12 Jahre, 4 Labradore, 4,4, und 9 Jahre und einen Terriermischling mit 10 Jahren. Rüden und Hündinnen gemischt. Für die Hundebesitzer eine Erleichterung weil sie keinen Zeitdruck haben und für die Nichthundebesitzer eine Bereicherung für die Nichthundebesitzer und wer keine Hunde mag hat leider Pech bei uns ;-)” von Anita
  • ”Hach wie toll, unsere Shiba Drama Queen kommt auch mit ins Büro zum Frauchen :-)... Schaut cool aus bei euch, macht weiter so. Grüße aus Hannover von Steffi, Olli und Takara” von Oliver
  • ”Moin moin, ich darf meinen kleinen Tibet Terrier auch mit zur Arbeit nehmen. Er ist eine Berreicherung. Er freut sich immer mega wenn Kunden kommen und begrüßt diese wie wild ;oD (Rasse untypisch hihihi).Er hat auch bereits schon eine grosse Fanbase. Meiner Meinung nach, sollte der Hund am Arbeitsplatz erlaub werden,denn er bringt eine positive Stimmung mit und wie hier schon beschrieben, ich bin in keinem Zeitdruck mit dem Gedanken, dass ich nach Hause zu meiner Fellnase muss. In diesem Sinne...” von Vanessa
  • ”Mein Shiba-Rüde begleitet mich seit Anfang an mit auf Arbeit. Verleitet mich zu entspannenden Streicheleinheiten, zu gesunder Pausennutzung an der frischen Luft um nach Arbeit über Felder und Wiese zu laufen und in herrlicher Natur nach einem anstrengenden Arbeitstag zu entspannen.” von Danji
Alle Kommentare (7)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Zum Archiv

Die letzten Beiträge

Hundefutter sinnvoll mit Nahrungsergänzung komplettieren

Der richtige Umgang mit Nahrungsergänzung für Hunde 24.April 2018

Nahrungsergänzungsmittel für Hunde können in bestimmten Situationen erforderlich sein, um etwaige Vitamin- oder Mineralstoffmängel auszugleichen oder einem erhöhten Bedarf an bestimmten Nährstoffen nachzukommen. Viel hilft jedoch nicht viel: Nahrungsergänzungsmittel sollten beim Hund mit Bedacht eingesetzt werden.

Beitrag ansehen
Hunde spielen auf grüner Wiese

Frühjahr mit Hund: Frühlingsgefühle, Hormone & kleine Verliebtheiten 12.April 2018

Neben all der aufblühenden Schönheit bringt der Frühling leider auch Stresspotential mit sich: Denn auch für Hunde ist der Frühling eine Zeit, in der die Hormone verrückt spielen können – Verliebtheit oder sogar Liebeskummer inklusive. Wir verraten Ihnen, wie Sie damit am besten umgehen können.

Beitrag ansehen

Die besten Hundefilme – Eine Reise durch die Jahrzehnte 03.April 2018

Machen Sie mit uns eine Reise durch die letzten Jahrzehnte, in der wir Ihnen aus jedem Jahrzehnt – angefangen bei den 1940ern -einen wundervollen Hundefilm präsentieren.

Beitrag ansehen