Fehler bei Hundefuttertest der Stiftung Warentest: Update zur Stellungnahme durch Tierarzt Dr. Gregor Berg


17.06.2016
Kommentar posten

Hundefuttertest-Stiftung-WarentestSeit einigen Tagen verunsichert ein neuer Hundefuttertest der Stiftung Warentest Hundehalter bei der Frage nach dem richtigen Futter. Zu den fragwürdigen Kriterien und Ergebnissen des Futtertests haben wir bereits eine Stellungnahme von Tierarzt Dr. Gregor Berg auf unserem Blog veröffentlich. Wie bereits bei früheren Test-Berichten ist auch in diesem Trockenfutter-Test nur die quantitative Komponente der Futter geprüft worden. Woher die Rohstoffe kommen oder welche Qualität sie aufweisen, wurde von Stiftung Warentest dabei nicht berücksichtigt.

Nun aber hat sich gezeigt, dass Stiftung Warentest ein erheblicher Fehler in der Berechnung der Futterwerte unterlaufen ist, der selbst den quantitativen Test in einem anderen Licht erscheinen lässt. Der Fehler in der Berechnung hat die Testergebnisse vieler Hundefutter zum Teil weitgehend verfälscht. Insbesondere die Bewertungen der ernährungsphysiologischen Qualität der Hundefutter sowie zum Teil die Beurteilung der Deklarationsnoten sind davon betroffen. So wurden einige Hundefutter-Sorten bis zu einer ganzen Note schlechter bewertet, als sie laut der eigenen Kriterien von Stiftung Warentest eigentlich eingestuft würden. Stiftung Warentest hat diesen Rechenfehler bereits eingeräumt und eine Stellungnahme dazu veröffentlich.

Kommentare zu diesem Beitrag (3)

  • ”"Woher die Rohstoffe kommen oder welche Qualität sie aufweisen, wurde von Stiftung Warentest dabei nicht berücksichtigt." das habe ich immer schon bei den Test´s, auch bei den Katzenfuttertest´s bemängelt und es hat mich auch empört! und ich, wie auch bekannte mit Hund oder Katze konnten die Test´s nie ernst nehmen. Sie waren für uns nie glaubhaft.” von Birgitt S.
  • ”Habe diese Test-Zeitschrift am Kiosk gesehen und als THP extra aus Neugier in den Hundefutter-Test reingeblättert ... da haben sich mir gleich die Haare gesträubt, denn qualitativ hochwertiges Futter schnitt schlecht ab und Billig*** war gut bewertet. Der Test ist mehr als fragwürdig und vollkommen unseriös. Ich hoffe die Leser und Hundefreunde benutzen ihren Verstand und glauben nicht einfach, was so gedruckt wird!!” von Kerstin W.
  • ”Grundsätzlich stehe ich diesen Testergebnissen kritisch gegenüber. Selbst Ökotest ist in meinen Augen nicht verlässlich. Es sei hier nur der Test der Zahncremes angeführt, bei dem die Sorten, die ohne Fluor waren, schon allein deshalb schlecht abschnitten. So ist es auf allen Gebieten. Manches grenzt aus meiner Sicht an Ideologie und Dogmatisierung. Mich würde wirklich interessieren, wer namentlich diese Tests durchführt. Dabei würde mich nicht wundern, dort Personen zu finden, die für diese oder jene Firma arbeiten. U.W.” von Uta Waldow
Alle Kommentare (3)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Zum Archiv

Die letzten Beiträge

Der Chow-Chow im Rasseportrait: Geschichte, Wesen,, Haltung und Erziehung des Chow-Chow

Rasseportrait | Chow-Chow – Der Individualist 20.Juli 2017

Der Chow-Chow ist kein Hund für Jedermann. Er ist ein wahrer Individualist und entspricht sicherlich nicht der allgegenwärtigen Vorstellung eines „Familienhundes“. Mehr zu Charakter, Geschichte, Haltung und Erziehung der Hunde.

Beitrag ansehen
Ziwi Hundefutter und Katzenfutter aus Neuseeland mit Hund im Grünen

Ziwi – Die Naturkraft Neuseelands im Napf 17.Juli 2017

Ziwi steht nicht nur für hervorragende Hunde- und Katzenfutter-Qualität aus Neuseeland, sondern auch für herausragende Fairness in der Nutztierhaltung.

Beitrag ansehen
Dobermann im Rasseportrait: Geschichte, Wesen, Haltung, Erziehung

Rasseportrait | Dobermann – Thüringen’s Gendarmenhund 11.Juli 2017

Der Dobermann ist die einzige deutsche Hunderasse, die den Namen ihres Zuchtbegründers trägt – die großen, muskulösen Hunde sind intelligent und aufmerksam, erfordern aber aufgrund ihrer Veranlagung und ihres Temperament eine solide Erziehung.

Beitrag ansehen