Katzenfutter Applaws – Dry Cat Food Chicken (trocken)


17.08.2012
Kommentar posten

pets-premium-de-katzenfutter-trockenfutter-applaws-chicken-uebersichtpets-premium-de-katzenfutter-trockenfutter-applaws-chicken-geoeffnet

Applaws – Dry Cat Food Chicken ist ein Trockenfutter mit Hühnchen für Katzen. Erhältlich ist es in Packungen zu 400 g, 2 kg oder 7,5 kg.  Applaws ist eine Marke der MPM Products Ltd, deren Firmensitz in England liegt.

Herstellerangaben und Werbeaussagen

pets-premium-de-katzenfutter-trockenfutter-applaws-chicken-details-1

Das hier besprochene Trockenfutter für Katzen ist nach Herstellerangaben als Alleinfutter (Complete Cat Food) für ausgewachsene Katzen (Adult Cat) geeignet, d. h. dass eine erwachsene Katze durch ausschließliche Fütterung dieses Futters mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt wird.

pets-premium-de-katzenfutter-trockenfutter-applaws-chicken-details-4

Als Sorte des Katzenfutters ist „Chicken (Huhn)“ angegeben. Hühnerfleisch ist von seiner Zusammensetzung her ideal für eine bewusste Ernährung, da es wenig Fett enthält verglichen mit Schweine- oder Rinderfleisch. Da zudem der Eiweißanteil moderat ist, hat Hühnerfleisch weniger Kalorien. Der Nachteil von herkömmlichem Hühnerfleisch ist das in der Regel schnelle Mästen der Tiere innerhalb von 5-6 Wochen. Der Hersteller gibt an, dass in seinem Trockenfutter 80 % Huhn enthalten ist.

Des Weiteren gibt er an, dass das Futter Gemüse (vegetables) und natürliche Extrakte (natural extracts) enthält.

pets-premium-de-katzenfutter-trockenfutter-applaws-chicken-details-2

Das besprochene Trockenfutter von Applaws wird auf der Packung mindestens 3 x als getreidefrei (no cereals) beworben. Andere Hersteller verwenden häufig Getreidesorten als pflanzliche Kohlenhydratquelle, die günstigere energiehaltige Rohstoffe darstellen.

Zusätzlich gibt der Hersteller auf der Rückseite der Packung an, welche Vorteile er in seinem Trockenfutter für Katzen sieht:

pets-premium-de-katzenfutter-trockenfutter-applaws-chicken-details-5

  • Prebiotic (prebiotisch) – Hypo-allergenic (hypoallergen): Prebiotisch bedeutet, dass im Futter Bestandteile enthalten sind, welche von erwünschten Darmbakterien aufgenommen werden, so dass sich diese gezielt vermehren können. Ein hypoallergenes Futter soll wenige Stoffe enthalten, die eine allergische Reaktion hervorrufen können.
  • Helps prevent Fur Balls bedeutet übersetzt, dass das Futter zur Vorbeugung gegen Haarballenbildung hilft. Katzen putzen ihr Fell täglich ausgiebig, indem sie es ablecken. Dabei nehmen sie automatisch Haare auf und schlucken diese ab. Normalerweise stellt das kein Problem dar, da die Haare mit dem Kot oder durch Erbrechen ausgeschieden werden. In manchen Fällen können die Haare im Verdauungstrakt allerdings verklumpen und sogenannte Haarballen bilden. Als Folge kann Durchfall, Verstopfung oder sogar ein Darmverschluss auftreten. Anfällig für Haarballenbildung sind Langhaarkatzen, Wohnungskatzen oder Katzen, die sich z. B. zu ausgiebig putzen.
  • Developed with Veterinarians: Das Futter wurde zusammen mit Tierärzten entwickelt.
  • Healthy Skin & Beautiful Coat: Das Trockenfutter soll gesunde Haut und schönes Fell hervorrufen.
  • Cereal & Grain Free – Low Carb: Der Hersteller sagt aus, dass das Futter getreide- und kornfrei ist und wenig Kohlenhydrate enthält.
  • Meat Based Taurine: Das für die Katze lebensnotwendige Taurin entstammt direkt dem Fleisch und wurde nicht extra zugesetzt.

Inhaltsstoffe des Katzenfutters Applaws – Dry Cat Food Chicken:

pets-premium-de-katzenfutter-trockenfutter-applaws-chicken-analyse

Bei der Berechnung der analytischen Zusammensetzung wurde ein Feuchtigkeitsgehalt von 8 % angenommen, der zu der Herstellerangabe passt, dass das Trockenfutter unter 13,5 % Kohlenhydrate enthält.

pets-premium-de-katzenfutter-trockenfutter-applaws-chicken-energie-zusammensetzung

Das vorliegende Trockenfutter hat einen außergewöhnlich hohen Proteingehalt. Das Protein stellt zudem die größte Fraktion aller an der Gesamtenergie beteiligten Inhaltsstoffe dar. Der Kohlenhydratanteil ist dagegen sehr gering.

Zusammensetzung des Katzenfutters Applaws – Dry Cat Food Chicken:

Getrocknetes Hühnerfleisch (mind. 59 %), getrocknete Kartoffeln (mind. 4 %), Frisches Hühnchengehacktes (mind. 9 %), Geflügelöl (mind. 9 %, Quelle von Omega 6), Geflügelsoße (mind. 3 %), Rübenbrei (mind. 3 %), getrocknete, ganze Eier (mind. 3 %), getrocknete Bierhefe, Lachsöl (Quelle von Omega 3), Mineralstoffe, Zellulosepflanzenfaser (mind. 0,4 %), Natriumchlorid, Kalziumkarbonat, Seealgen/Tang, Moosbeere, DL-Methionin, Kaliumchlorid, Yuccaextrakt, Zitrusextrakt, Rosmarinextrakt.

Es fällt auf, dass die Zutaten relativ konkret angegeben und die Hauptinhaltsstoffe mit Prozentangaben versehen sind. Der Haupbestandteil des Futters ist getrocknetes Hühnerfleisch. Das bedeutet, dass der Hersteller nur das reine Fleisch des Huhnes in getrockneter Form  verwendet hat, also nur den hochwertigsten Teil. Knochen, Haut oder sonstige Abschnitte wurden demnach nicht verarbeitet.

Kartoffeln liefern neben den Kohlenhydraten auch pflanzliche Proteine, die besonders hochwertig sind. Desweiteren enthalten Kartoffeln wichtige Mineralstoffe wie Natrium und vor allem Kalium.

Hühnchengehacktes bedeutet, dass die Hühnchenteile mit einem Fleischwolf oder einer ähnlichen Apparatur zerkleinert wurden. Das Gehackte wurde frisch zugesetzt. Womöglich bindet das zerkleinerte Fleisch die anderen Bestandteile des Futters.

Bei der Zutat „Geflügelöl“ ist nicht genau definiert, aus welchen Geflügelarten das Öl gewonnen wurde. Das Öl enthält eine Vielzahl an Fettsäuren und dient als Energielieferant. In der Zusammensetzungsliste wird gesondert darauf hingewiesen, dass es Omega-6-Fettsäuren liefern soll.  Sein Geschmack fördert die Akzeptanz.

Der Begriff „Geflügelsoße“ kann weit interpretiert werden. Der Hersteller gibt weder auf der Packung noch im Internet an, wie die Geflügelsoße hergestellt wurde und was diese beinhaltet.

Aus welchen Rübensorten der Rübenbrei besteht, geht aus den Herstellerangaben nicht hervor. Unter den Begriff Rüben fallen z. B. Futterrüben, Zuckerrüben, Karotten, Kohlrüben. Rüben dienen als Rohfaserlieferanten und beinhalten Kohlenhydrate, Mineralstoffe, Vitamine und Feuchtigkeit. Sie sind kalorienarm.

Die zugesetzten Eier sind vermutlich Hühnereier, da nichts anderes deklariert ist. Da sie ganz und getrocknet verarbeitet wurden, ist davon auszugehen, dass auch die Eierschalen Bestandteil sind. Eier liefern wertvolles, hochwertiges Eiweiß, Fettsäuren und Mineralstoffe und Vitamine. Eierschalen bestehen zu gr0ßen Teilen aus Calciumverbindungen, die in zermahlener Form im Darm resorbiert werden können und daher als Calciumlieferant dienen.

Getrocknete Bierhefe ist wie der Name sagt ein Endprodukt der Bierherstellung. Die übrig gebliebenen Hefepilze werden getrocknet und sind extreme Eiweißspender. Außerdem beinhalten sie u. a. viel Vitamin-B, Folsäure und Biotin. Die Bierhefe hat somit positiven Einfluss auf Fell, Haut, Bindegewebe und Stoffwechsel.

Lachsöl wird ausschließlich aus Lachsen gewonnen, gereinigt und konzentriert. Es enthält ca. 30 % Omega-3-Fettsäuren, welche sich aus ca. 18 % Eicosapentaensäure, EPA, und 12 % Docosahexaensäure, DHA zusammensetzen, welche das Blut flüssig und Gefäßwände elastisch halten, so dass sie sich positiv auf Herz und Kreislauf auswirken.

Mineralstoffe sind Nährstoffe, die der menschliche und tierische Organismus nicht selbst herstellen kann. Man unterscheidet Mengen- und Spurenelemente, wobei Spurenelemente nur in ganz geringen Dosen im Körper vorkommen und benötigt werden. Mengelemente sind z. B. Calcium oder Magnesium. Spurenelemente z. B. Eisen, Jod, Zink.

Pflanzen bestehen zu einem großen Teil aus Zellulose, welche sich zu Fasern zusammenlegt. Diese Pflanzenfasern geben der Pflanze Halt, so dass sie aufrecht wachsen kann. Katzen und Hunde können Zellulose nicht im Darm aufspalten und verdauen. Aus diesem Grund ist sie ein Ballaststoff.

Natriumchlorid ist der chemische Name für Kochsalz. Natrium und Chlorid gehören zu den essenziellen Mengenelementen. Kochsalz wird v. a. zum Würzen und Konservieren benutzt.

Kalziumcarbonat ist ein Lebensmittelzusatzstoff (E 170), der als weißer Farbstoff eingesetzt wird oder als Trennmittel (damit z. B. geriebener Käse nicht verklebt) bzw. Säureregulator (z. B. beim Entsäuern von Wasser).

Seealgen bzw. Tang enthalten viele Mineralstoffe und Vitamine – u. a. Jod – weswegen Seealgen z. B. auch im Katzen-BARF als Jodlieferanten verwendet werden. Prinzipiell kann der Gehalt an Jod allerdings sehr hoch sein, daher sollte dieser Rohstoff mit Bedacht eingesetzt werden. Der Gesamt-Jodgehalt des hier vorliegenden Futters ist absolut im Optimalbereich.

Moosbeeren (englisch: Cranberries, gehören zu der Gattung Heidelbeere) enthalten Antioxidantien und sollen auch antimikrobiell und antientzündlich wirken können. Wissenschaftlich sind viele dieser Wirkweisen jedoch noch nicht genau erforscht und nachgewiesen. Durch ihre Inhaltsstoffe kann sie möglicherweise auch konservierend auf das Futter wirken.

DL-Methionin ist künstlich hergestelltes Methionin (Aminosäure), welches v. a. in der Hühnerfütterung als Nährwertsteigerer eingesetzt wird. In der Kleintiermedizin wird es z. B. als Paste verabreicht, um bei Struvitsteinen den Harn anzusäuern, damit sich diese auflösen.

Kaliumchlorid besteht aus den Mengenelementen Kalium und Chlorid. In der Lebensmittelindustrie ist es als Zusatzstoff E 508 bekannt und wird zum Verfestigen von Lebensmitteln und als Geschmacksverstärker verwendet. In Infusionslösungen liefert es die nötigen Stoffe.

Yuccaextrakt wird aus der Pflanze Yucca Schidigera, einer Palmenart, gewonnen, die einen hohen Anteil an Saponin hat. Saponine sind chemische Verbindungen, die entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkungen haben und somit im Darm eine „entgiftende“ Wirkung haben können. Ebenso sind sie schaumbildend (vergleichbar mit Seifen) und können u. U. zu einer Entschlackung von Giftstoffen im Darm beitragen und helfen, ein optimales pH-Milieu zu etablieren.

Zitrusextrakt wird aus Zitrusfrüchten gewonnen. Diese enthalten u. a. Flavonoide.

Rosmarinextrakt wird aus Rosmarin gewonnen. Dieses ist ein natürlicher Konservierungsstoff, der u. a. gegen Keime wirksam sein soll.

Energiegehalt und beispielhafte Berechnung der Fütterungsmenge des Katzenfutters Applaws – Dry Cat Food Chicken:

pets-premium-de-katzenfutter-trockenfutter-applaws-chicken-energiegehalt

Der Energiegehalt des Futters beträgt 17040,63 kJ pro Kilogramm Futter. Wir haben bei der Bewertung des Katzenfutters berechnet, wieviel zwei von uns festgelegte Standard-Katzen davon benötigen, um deren Erhaltungsbedarf zu decken. Die petsPremium-Standardkatzen sind männlich-kastriert, 5 Jahre alt und wiegen 3 bzw. 6 kg. Sie sind reine Wohnungskatzen und bewegen sich moderat.

Ergebnis: Die petsPremium-Standardkatzen müssten 59 bzw. 99 g  Applaws – Dry Cat Food Chicken fressen, um ihr Idealgewicht zu halten.

Anmerkung: Die berechnete Fütterungsmenge ist nur eine Abschätzung für das standardisierte Tier. Da jede Katze aber einzigartig ist (z. B. unterschiedliche Verwertung von Futter) und die Lebensumstände stark variieren können, kann die berechnete Fütterungsmenge nur als Richtwert dienen. Tiere, die zu Übergewicht neigen, brauchen sicherlich eine geringere Menge von dem bewerteten Futter. Katzen, die einen erhöhten Energie-Bedarf haben, weil sie z. B. Freigänger sind und den ganzen Tag Mäuse jagen, oder Kätzinnen, die säugen, ebenso wie Katzen, die krank sind, brauchen eventuell eine höhere Fütterungsmenge.

Der Hersteller gibt auf der Packung an, dass eine 1,25 – 3 kg schwere Katze täglich 20 – 40 g des Trockenfutters fressen soll, eine 3 -5 kg schwere Katze 40 – 60 g und eine 5 – 8 kg schwere Katze 60 – 100 g. In der Fütterungsanweisung gibt er an, dass „jede Katze anders ist und die Nahrungsanforderungen variieren können“. Zusätzlich warnt der Hersteller vor dem „Überfüttern“ des Tieres, da „eine Fleischkrokette doppelt soviel wiegt, wie manche herkömmliche Krokette“.

Sensorische Prüfung des Katzenfutters Applaws – Dry Cat Food Chicken:

pets-premium-de-katzenfutter-trockenfutter-applaws-chicken-inhalt-detailspets-premium-de-katzenfutter-trockenfutter-applaws-chicken-inhalt

Aussehen
– dunkelbraunes Gesamtbild mit vereinzelt inhomogen-kleinen weißen Stippchen
– rundliche, ca. 0,5 x 0,5 cm große Stücke

Geruch
– keksartiger, leicht fleischiger Geruch
– frisch

Konsistenz
– hart
– trocken
– leicht fettig

Fazit:
Das Katzenfutter Applaws – Dry Cat Food Chicken der Firma MPM Products Ltd ist ein absolut erstklassiges Alleinfuttermittel für Katzen. Das Futter enthält einen extrem hohen Proteinanteil, was absolut der natürlichen Nahrungszusammensetzung von Katzen entspricht. Der zweitwichtigste Bestandteil ist Fett. Kohlenhydrate, die in der natürlichen Katzennahrung kaum vorkommen, sind dagegen nur in sehr kleiner Menge vorhanden.

Das hier bewertete Trockenfutter enthält sehr viele hochwertige Zutaten, die zudem nicht bunt gemischt, sondern aufeinander abgestimmt vom Huhn bzw. Geflügel stammen. Das Futter enthält als Kohlenhydratquelle Kartoffeln und ist daher getreidefrei.

Der Energiegehalt des Futters ist hoch und daher möglicherweise auch für heranwachsende Katzen durchaus geeignet.

  • hoher Eiweißgehalt
  • minimaler Kohlenhydrat-Anteil
  • getreidefrei
  • sehr gut abgestimmte Zusammensetzung für die artgerechte Ernährung von Katzen
  • Deklaration der Hauptinhaltsstoffe in Prozentanteilen
  • Angabe der Zusammensetzung plus Zusätze
  • wiederverschließbare Packung

  • keine

 

Wenn Ihr eigene Erfahrungen habt, freuen wir uns über eure Kommentare dazu.

Liebe Grüße,
Euer pets Premium Team

 

Kommentare zu diesem Beitrag (4)

  • ”Hallo, und vielen Dank für den Test. Dennoch habe ich eine Frage an Sie . Es wird bei Katzen ein Rohaschewert von ca. 5% empfholen, bei diesem Futter 9,9 % . Ist der Rohasche wert nicht zu hoch und belastet damit die Nieren ? MFG N.Zypan” von Zypan,Nikola
    • ”Liebe Frau Zypan, vielen Dank für Ihr Interesse und den Kommentar, auf den wir wie folgt eingehen: Rohasche ist ein sehr weit gefasster Wert, hinter dem sich verschiedene Substanzen verbergen (v. a. Mineralstoffe), für die es unterschiedlich hohe Zufuhrempfehlungen gibt. Es ist daher besser, wenn man sich einzelne Werte explizit herausgreift und diese mit den Richtwerten vergleicht. Bei der Katze spielen insbesondere Phosphor und auch das Verhältnis zum Calcium eine Rolle, vor allem im Hinblick auf die von Ihnen angesprochene Nierenbelastung. Das hier getestete Futter hat einen Phosphorgehalt von ca. 938 mg gerechnet auf MJ. Empfohlen werden bei ausgewachsenen Katzen 153 mg. Der Wert ist daher tatsächlich höher als empfohlen. Das Ca/P-Verhältnis beträgt allerdings 1,3/1. Das ist insofern wichtig, als dass neuere Studien gezeigt haben, dass auch ein höherer Phosphorwert NICHT zu einer messbaren Verschlechterung der Nierenfunktion führt (gemessen an GFR= Glomeruläre Filtrationsrate), wenn das Ca/P-Verhältnis hoch ist (über 1:1 oder höher). Obwohl Katzen - auch heranwachsende - Ca/P-Verhältnisse unter 1 vertragen (was z. B. den Knochenbau angeht), so spielt dieses Verhältnis doch eine Rolle, wenn man die möglicherweise negative Beeinflussung der Nierenfunktion bewerten will. Und hier ist das Futter mit seinem höheren Ca/P-Verhältnis eher gut aufgestellt. Ich hoffe, dass Ihnen die Erklärung verständlich ist und Ihre Frage beantwortet. Alles Gute weiterhin. Herzlich, Ihr Dr. Berg” von Dr. Gregor Berg
  • ”Hallo, haben Sie einen konkreten Natriumwert des Trockenfutters sowie der Senior-Variante. Ich muss bei meinem Kater auf einen nicht allzu hohen Natriumgehalt achten, finde aber weder im Internet noch auf der Verpackung einen Wert. Mit freundlichen Grüßen” von Jenny
    • ”Liebe Jenny, vielen Dank für Ihren Kommentar. Der Natriumwert ist keine Pflichtangabe bei regulären Alleinfuttermitteln, die wenigsten Hersteller geben diesen an. Falls Sie einmal in der Zusatzstoffliste eine Angabe über Natrium finden, dann stellt diese Zahl lediglich die ZUGESETZTE Natriummenge dar, aber nicht den Gesamtgehalt (um den es Ihnen ja geht). Ich gebe Ihre Anfrage an das Serviceteam weiter und versuche, dass einer unserer Mitarbeiter Ihnen hier weiterhelfen kann. Schauen Sie daher ruhig wieder einmal vorbei. Bis dahin alles Gute. Herzlich, Ihr Dr. Berg” von Dr. Gregor Berg
Alle Kommentare (4)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Zum Archiv

Die letzten Beiträge

Hundefutter sinnvoll mit Nahrungsergänzung komplettieren

Der richtige Umgang mit Nahrungsergänzung für Hunde 24.April 2018

Nahrungsergänzungsmittel für Hunde können in bestimmten Situationen erforderlich sein, um etwaige Vitamin- oder Mineralstoffmängel auszugleichen oder einem erhöhten Bedarf an bestimmten Nährstoffen nachzukommen. Viel hilft jedoch nicht viel: Nahrungsergänzungsmittel sollten beim Hund mit Bedacht eingesetzt werden.

Beitrag ansehen
Hunde spielen auf grüner Wiese

Frühjahr mit Hund: Frühlingsgefühle, Hormone & kleine Verliebtheiten 12.April 2018

Neben all der aufblühenden Schönheit bringt der Frühling leider auch Stresspotential mit sich: Denn auch für Hunde ist der Frühling eine Zeit, in der die Hormone verrückt spielen können – Verliebtheit oder sogar Liebeskummer inklusive. Wir verraten Ihnen, wie Sie damit am besten umgehen können.

Beitrag ansehen

Die besten Hundefilme – Eine Reise durch die Jahrzehnte 03.April 2018

Machen Sie mit uns eine Reise durch die letzten Jahrzehnte, in der wir Ihnen aus jedem Jahrzehnt – angefangen bei den 1940ern -einen wundervollen Hundefilm präsentieren.

Beitrag ansehen