Hundefutter Wolfsblut – Wild Duck Adult (trocken)


7.11.2014
Kommentar posten

pets-premium-de-hundefutter-trockenfutter-wolfsblut-wild-duck-uebersichtpets-premium-de-hundefutter-trockenfutter-wolfsblut-wild-duck-geoeffnet

Wild Duck Adult von Wolfsblut ist ein Trockenfutter für ausgewachsene Hunde, das in verschiedenen Packungsgrößen erhältlich ist (2 kg, 15 kg). Wolfsblut wird von der Firma Healthfood24 GmbH aus Leipzig vertrieben.

Übersicht und Ergebnis:

Das vorliegende Futter wird von uns als SEHR EMPFEHLENSWERT eingestuft, da Qualität und Verarbeitung der Rohstoffe gut und die errechneten Nährstoffgehalte optimal sind.

Plus

  • getreidefrei
  • mit frischem Fleisch

Minus

  • obwohl Wolfsblut auf der Internetseite angibt, dass das Futter natürlich ist, findet sich in der Zusammensetzungsliste z. B. Kartoffelprotein, Lysin etc.
  • Rechtschreibfehler auf der Packung

Ergebnisse in den einzelnen Testkategorien:
1. Qualitative Prüfung: überdurchschnittlich
2. Quantitative Prüfung: überdurchschnittlich
3. Äußerliche Prüfung: überdurchschnittlich

Fazit:

Das Trockenfutter Wolfsblut – Wild Duck besteht aus Teilen von der Ente und vom Huhn, wobei alles konkret genannt wird. Das Futter enthält daneben einige Kräuter und andere hochwertige Inhaltsstoffe (z. B. Yucca Schidigera u. a.). Es ist getreidefrei.

Die quantitativen Aspekte des Futters sind einwandfrei, d. h. das Futter besitzt rechnerisch alles, was ein Hund zur vollwertigen Ernährung braucht. Der Rohfasergehalt ist optimal, was für ein Trockenfutter ungewöhnlich ist.

Der Hersteller des Futters verwendet auf der Verpackung keine irreführenden oder geschönten Werbeaussagen. Die Angabe „von Tierärzten empfohlen“ ist etwas vage.

Das hier vorliegende Trockenfutter erreicht in allen Bewertungskategorien beste Ergebnisse und ist damit sehr zu empfehlen.

Futtertest im Detail:

Qualitative Prüfung

Zusammensetzung des Hundefutters Wolfsblut – Wild Duck Adult:

Frische Kartoffeln, frisches Entenfleisch, getrocknetes Entenfleisch, Kartoffelprotein, Entenfett, Hühnerleber, Leinsamen, mediterrane Kräuter, Topinambur, Erbsen, Heidelbeeren, schwarze Johannisbeeren, Holunderbeeren, Aroniabeeren, Anissamen, Bockshornklee, Löwenzahn, Taurin, Lysin, Mineralien und Vitamine (incl. DL Methinine, probiotische Stoffe Fructooligosacharide und Mannaoligosacharide), Yucca Schidigera Extrakt, L-Carnitin, Beta-Carotin.

Kartoffeln liefern neben den Kohlenhydraten jedoch auch pflanzliche Proteine, die besonders hochwertig sind. Desweiteren enthalten Kartoffeln wichtige Mineralstoffe wie Natrium und vor allem Kalium.

Enten gehören zu den Wassergeflügelarten. Sie besitzen schmackhaftes eher dunkles Fleisch. Das Fleisch hat einen relativ hohen Fettanteil und dadurch viele ungesättigte Fettsäuren, so dass es trotzdem leicht verdaulich und bekömmlich ist. Außerdem ist es reich an Magnesium und Vitamin B1.

Bei der Stärkeproduktion aus Kartoffeln bleibt u.a. das Eiweiß (Protein) übrig. Es besitzt eine hohe Wertigkeit und ist sehr gut verdaulich. Es wird vorwiegend in der Schweine- u. Geflügelfütterung eingesetzt.

Entenfett besteht wie der Name schon sagt fast vollständig aus Fetten und liefert Energie.

Die (Hühner-)Leber hat viele Funktionen, sie speichert wichtige Stoffe im Körper, produziert die Galle, baut Giftstoffe ab und macht vieles mehr. Sie enthält viele Vitamine (v. a. Vitamin A, B1, B2, C, D) und Mineralstoffe. Außerdem hat die Leber einen speziellen Eigengeschmack, der bei Tieren sehr gut ankommt.

Leinsamen enthalten viele Fettsäuren, darunter eine große Menge Omega-3-Fettsäure, Schleimstoffe und Vitamine. In Kombination mit Flüssigkeit wirken die Schleimstoffe positiv auf die Verdauung.

Die mediterranen Kräuter aromatisieren das Futter, was v. a. für die menschliche Nase angenehm ist. Hunde interessieren sich eher wenig für den Geruch von Kräutern.

Topinambur ist eine Nutzpflanze mit einem hohen Anteil an Inulin, einer Zuckerart, die als Ballaststoff wirkt, dann im Darm von Bakterien fermentiert wird und so zu einer gesunden Darmflora beitragen kann.

Erbsen enthalten viel Eiweiß und Rohfaser. In gekochter Form bzw. im Trockenfutter sind sie gut verdaulich und blähen nicht.

Heidelbeeren wirken durch ihre Gerbstoffe positiv auf den Verdauungstrakt und lindern Durchfall.

Die Schwarze Johannisbeere enthält sehr viel Vitamin C und Kalium. Sie ist entzündungshemmend und durchblutungsfördernd.

Holunderbeeren enthalten u. a. viel Vitamin A. Durch ihre Wirkung werden sie als Heilmittel bei Erkältungen eingesetzt.

Die wohl wichtigste Eigenschaft der Aroniabeere ist die Wirkung gegen freie Radikale. Sie enthält viele Vitamine und Mineralstoffe.

Anissamen entblähen und entkrampften den Magen-Darm-Trakt.

Bockshornklee wirkt positiv auf die Haut und den Atemtrakt, er fördert den Appetit und wirkt kräftigend.

Löwenzahn ist eine süßlich-schmeckende Pflanze, die zur besseren Akzeptanz des Futters beitragen kann. Er wirkt entschlackend.

Taurin ist eine Aminosäure, die der Körper von Katzen im Gegensatz zu Hu​nden nicht selber herstellen kann.

Lysin ist eine essenzielle Aminosäure beim Hund, d. h., dass sie der Hundekörper nicht selber herstellen kann. Das Lysin muss der Hund über die Nahrung zu sich nehmen. Es ist v. a. in Fleisch und Fisch enthalten.

Mineralien und Vitamine (incl. DL Methinine, probiotische Stoffe, Fructooligosacharide und Mannaoligosacharide): DL-Methionin ist künstlich hergestelltes Methionin (Aminosäure), welches v. a. in der Hühnerfütterung als Nährwertsteigerer eingesetzt wird. In der Kleintiermedizin wird es z. B. als Paste verabreicht, um bei Struvitsteinen den Harn anzusäuern, damit sich diese auflösen. Probiotisch bedeutet, dass dem Futter Mikroorganismen zugesetzt wurden, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken sollen. Verwendete Mikroorganismen sind z. B. Milchsäurebakterien oder Hefen. Da diese in der Regel die Magen-Darm-Passage nicht überleben ist ein Zusatz von freien Probiotika nicht sinnig. Fructo-Oligosaccharide sind Mehrfachzucker, welche süß schmecken und als Ballaststoffe die Darmflora stabilisieren (sog. Prebiotika). Mannan-Oligosaccharide (MOS) sind Ballaststoffe, die aus Hefen gewonnen werden und dienen ebenfalls der Stabilisierung der Darmflora (sog. Prebiotika). 

Yucca Schidigera Extrakt wird aus der Pflanze Yucca Schidigera, einer Palmenart, gewonnen, die einen hohen Anteil an Saponin hat. Saponine sind chemische Verbindungen, die entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkungen haben und somit im Darm eine „entgiftende“ Wirkung haben können. Ebenso sind sie schaumbildend (vergleichbar mit Seifen) und können u. U. zu einer Entschlackung von Giftstoffen im Darm beitragen und helfen, ein optimales pH-Milieu zu etablieren.

L-Carnitin ist ein eine Verbindung aus zwei Aminosäuren. Der Körper kann es selber herstellen, zudem wird es mit der Nahrung zuführt. L-Carnitin ist für den Transport der Fettsäuren zuständig. Es soll positiv auf das Immunsystem wirken und Muskelmasse und die Ausdauer erhöhen. Es wird ihm außerdem nachgesagt, die Fettverbrennung zu beschleunigen, was in Studien jedoch bisher nicht nachgewiesen wurde.

Beta-Carotin wird auch Provitamin A genannt, da es die Vorstufe von Vitamin A ist- Es ist vor allem in orangen und gelben Gemüsen und Früchten vorhanden. Durch seine orangene Farbe ist es ein klassischer Lebensmittelfarbstoff und dient hier dazu die Futterfarbe zu bestimmen.

Sensorische Prüfung des Hundefutters Wolfsblut – Wild Duck Adult:

pets-premium-de-hundefutter-trockenfutter-wolfsblut-wild-duck-inhaltpets-premium-de-hundefutter-trockenfutter-wolfsblut-wild-duck-inhalt-details

Aussehen
– 1 cm x 1 cm große Würfelchen

– hellbraun

Geruch
– frisch

– riecht nach Tomaten und Kräuter

Konsistenz
– hart

– Oberfläche fettig

Ergebnis qualitative Prüfung: ÜBERDURCHSCHNITTLICH
Das Trockenfutter Wolfsblut – Wild Duck besteht aus Teilen von der Ente und vom Huhn, wobei alles konkret genannt wird. Das Futter enthält daneben einige Kräuter und andere hochwertige Inhaltsstoffe (z. B. Yucca Schidigera u. a.). Es ist getreidefrei.

Quantitative Prüfung

Inhaltsstoffe des Hundefutters Wolfsblut – Wild Duck Adult:

pets-premium-de-hundefutter-trockenfutter-wolfsblut-wild-duck-analyse

Die Analyse des Hundefutters zeigt einen ordentlichen Protein- und einen höheren Fettgehalt. Der Rohfasergehalt ist optimal. Der Kohlenhydratgehalt für ein Trockenfutter erwartbar hoch.

pets-premium-de-hundefutter-trockenfutter-wolfsblut-wild-duck-protein-kennzahlen

Die Protein-Kennzahlen zeigen einen ausreichend hohen Proteinanteil für adulte Hunde.

pets-premium-de-hundefutter-trockenfutter-wolfsblut-wild-duck-calcium-phosphor

Das Calcium-Phosphor-Verhältnis ist gut und die Gehalte sind für erwachsene Tiere in Ordnung.

Energiegehalt und beispielhafte Berechnung der Fütterungsmenge des Hundefutters Wolfsblut – Wild Duck Adult:

pets-premium-de-hundefutter-trockenfutter-wolfsblut-wild-duck-energiegehalt

Der Energiegehalt des Hundefutters Wolfsblut Wild Duck Adult beträgt 14499,85 kJ pro Kilogramm Futter (nach Standardformel). Wir haben bei der Bewertung des Hundefutters berechnet, wie viel ein von uns festgelegtes Standardtier mit 20 kg benötigt, um dessen Erhaltungsbedarf zu decken. Der pets Premium-Standardhund ist kastriert und 5 Jahre alt. Er bewegt sich moderat.

Ergebnis: Der pets Premium-Standardhund muss 287 g Wolfsblut Wild Duck Adult fressen, um sein Idealgewicht zu halten.

Anmerkung: Die berechnete Fütterungsmenge ist nur eine Abschätzung für das standardisierte Tier. Da jedes Tier aber einzigartig ist (z. B. unterschiedliche Verwertung von Futter) und die Lebensumstände stark variieren können, kann die berechnete Fütterungsmenge nur als Richtwert dienen. Tiere, die zu Übergewicht neigen, brauchen sicherlich eine geringere Menge des bewerteten Futters; andere Hunde dagegen, die einen erhöhten Energie-Bedarf haben, z. B. weil sie viel auf dem Hundeplatz arbeiten oder als Jagdhunde eingesetzt werden, brauchen gegebenenfalls eine höhere Fütterungsmenge.

pets-premium-de-hundefutter-trockenfutter-wolfsblut-wild-duck-energie-zusammensetzung

Kohlenhydrate machen die Häfte der Energie aus, an zweiter Stelle rangiert Protein.

Ergebnis quantitative Prüfung: ÜBERDURCHSCHNITTLICH
Die quantitativen Aspekte des Futters sind einwandfrei, d. h. das Futter besitzt rechnerisch alles, was ein Hund zur vollwertigen Ernährung braucht. Der Rohfasergehalt ist optimal, was für ein Trockenfutter ungewöhnlich ist.

Äußerliche Prüfung

pets-premium-de-hundefutter-trockenfutter-wolfsblut-wild-duck-details-4

Das hier besprochene Trockenfutter Wolfsblut – Wild Duck Adult: ist nach Herstellerangaben ein Alleinfuttermittel für ausgewachsene Hunde. In einem Alleinfuttermittel sind verschiedene Inhaltsstoffe so zusammengestellt, dass es den Bedarf einer bestimmten Tierart komplett decken soll.

pets-premium-de-hundefutter-trockenfutter-wolfsblut-wild-duck-details-3pets-premium-de-hundefutter-trockenfutter-wolfsblut-wild-duck-details-1pets-premium-de-hundefutter-trockenfutter-wolfsblut-wild-duck-details-2

Das Futter gehört zur Allergie-Linie von Wolfsblut. Die Tierarten, die im Futter verarbeitet wurden sind Enten (als Proteinquelle) und Hühner (in Form von Fett), die Kohlenhydratquelle ist die Kartoffel.

Das Futter ist getreidefrei.

Das Futter wird laut Wolfsblut von Tierärzten empfohlen.

Ergebnis äußerliche Prüfung: ÜBERDURCHSCHNITTLICH
Der Hersteller des Futters verwendet auf der Verpackung keine irreführenden oder geschönten Werbeaussagen. Die Angabe „von Tierärzten empfohlen“ ist etwas vage.

Die Bewertungskriterien der pets Premium-Futtertests finden Sie hier im Detail.

Wenn Sie eigene Erfahrungen haben, freuen wir uns über Ihre Berichte und Kommentare.
Herzliche Grüße,
Ihr pets Premium Team

Kommentare zu diesem Beitrag (15)

  • ”Mein Hund bekommt seit Monaten Futter von Wolfsblut. Seitdem hat sie viel mehr Fell, voll glänzend und weniger Blähungen... Wir sin seeeehr zufrieden!” von Silvia Niesen
    • ”Hallo Frau Niesen. Wir freuen uns sehr, dass das Futter Ihrer Hündin so gut bekommt. Auch weiterhin alles Gute. Herzlich, Ihr Dr. Berg” von Dr. Gregor Berg
  • ”Unser Hund bekommt seit einigen Wochen auch Wolfsblut, allerdings die Sorte mit Pferdefleisch, ebenfalls getreidefrei. Er verträgt es gut und seine allergiegeplagte Haut bessert sich immer mehr, das Fell ist dicht und glänzend. Bisher bin ich sehr zufrieden, hoffentlich bleibt es so.” von Regina Seidler
    • ”Hallo Frau Seidler. Pferdefleisch ist ja ein eher seltene Proteinquelle im Tierfutter. Daher kann es gut möglich sein, dass Ihr Hund an einer Futtermittelallergie leidet und durch das Wolfsblut mit Pferd seine Symptome los geworden ist. Wir freuen uns auf jeden Fall, dass es ihm bekommt und wünschen Ihnen allen auch weiterhin gute Gesundheit. Herzlich, Ihr Dr. Berg” von Dr. Gregor Berg
  • ”Hallo,wir füttern einen Flat und einen Goldie mit diesem Futter!Der Goldierüde ist kastriert und sehr gemütlich,wiegt zuviel!40kgAuch mehr Bewegung und schwimmen haben keine Gewichtsreduzierung gebracht!Haben sie einen Rat ob wir auf Light Futter gehen sollen?Wolfsblut hat aber keins!Lb.Gr.C.Weber” von Claudia Weber
    • ”Liebe Frau Weber, vielen Dank für Ihren Kommentar, den ich gerne beantworte. Mit 40 kg hat Ihr Goldie schon deutliches Übergewicht! Übergewicht kann viele Folgeerkrankungen nach sich ziehen und zählt daher nicht ohne Grund als "Krankheit". Ich würde in jedem Fall auf ein Reduktionsfutter umsteigen, aber Vorsicht: der Begriff "light" ist nicht geschützt, nicht jedes Futter, dass sich so nennt, ist deshalb auch tatsächlich geeignet für eine Gewichtsreduktion. Neben der reduzierten Energiedichte spielen auch andere Faktoren eine Rolle, z. B. der Rohfasergehalt. Melden Sie sich am besten direkt unter 089-809 115 650 kostenfrei bei unserem Serviceteam, dort kann man Ihnen ein wirklich geeignetes Futter heraussuchen. Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn Sie sich melden würden. Bis dahin wünsche ich Ihnen und Ihren Tieren alles Gute. Herzlich, Ihr Dr. Berg” von Dr. Gregor Berg
  • ”Hallöchen ich fütter seit 2 Monaten Wolfsblut Ente, mein kleiner Hund hat davon richtig zugenommen. Gibt es nicht davon Ligt Futter? L.G. karin” von Karin Wetkowitz
    • ”Hallo Karin, vielen Dank für Ihre Anfrage. Es gibt auch Futtersorten von Wolfsblut, die weniger energiereich sind als das hier vorgestellte Wild Duck. Am besten wäre es, wenn Sie sich direkt unter 089-809 115 650 mit unserem Serviceteam in Verbindung setzen und wir Ihnen dann einige Alternativen anbieten können. Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Bis dahin alles Gute. Herzlich, Ihr Dr. Berg” von Dr. Gregor Berg
  • ”Hallo ich füttere Wild Duck schon seid Jahren meine Goldihündin ist 61/2 Jahre alt und in ein ausgebildeter Rettungshund. Bin sehr zufrieden und werde es weiterhin füttern.Sie ist immer gut drauf und Krankheiten kennen wir nicht. Lg Frau Fuchs” von Daniela Fuchs
  • ”Kann ich das wilde duck auch nehmen für struvitsteine” von Heidi
    • ”Hallo Heidi, bei Struvitsteinen würde ich Ihnen aus fachlicher Sicht eher ein Futter empfehlen, das speziell auf diese Steinart zugeschnitten ist und den Harn-pH ansäuert. Bitte melden Sie sich dazu bei unserem Serviceteam kostenfrei unter 089-809115650. Das Team ist speziell geschult und hat viel Erfahrung in der Fütterung bei Harnsteinen. Ich würde mich freuen, von Ihnen zu hören. Bis dahin alles Gute. Herzlich, Ihr Dr. Berg” von Dr. Gregor Berg
  • ”Hallo, Meine Welpenkäuferin hat eine 6-jährige Eurasierhündin und eine knapp 6 Monate alte Eurasierhündin. Seitdem das Welpenfutter aufgebraucht ist, füttert sie auch die Junghündin mit dem Duck-Futter von Wolfsblut für adulte Hunde. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Junghund damit ausreichend ernährt wird. Wie sehen Sie das? Sollte die Hubdehalterin nicht eher ein entsprechendes Juniorfutter füttern? Und wenn ja, bis zu welchem Alter? (Ab wann ist das Adultfutter auch für den jungen Hund ok?) Vielen Dank und freundliche Grüße, Ulrike Jürgensen” von Ulrike Jürgensen
    • ”Liebe Frau Jürgensen, vielen Dank für Ihren Kommentar, auf den ich sehr gerne eingehe. Während der Phase das Längenwachstums hat ein Junghund andere Ansprüche an das Futter als ein ausgewachsener Hund (Proteinbedarf, Calciumgehalt, Vitamine, Rohfaser usw.). Wie lang diese Zeitspanne geht ist u. a. von der Rassengröße und damit der Endgröße des Tiers abhängig. So sind kleine Rassen wie z. B. Yorkies oft schon mit sechs Monaten ausgewachsen, große Rassen wie Eurasier brauchen etwas länger, ungefähr zwölf Monate, bei Riesenrassen kann diese Phase sogar fast zwei Jahre betragen. Es geht also nicht um die exakte Anzahl an Monaten, sondern eben darum, ob ein Hund noch wächst oder nicht. Als Durchschnittswert sagt man oft: im ersten Jahr Welpenfutter, dann umstellen. Im Detail kann man kleineren Hunden aber schon vorher Adultfutter geben, größeren dagegen i. d. R. erst später. Bei einem Eurasier würde ich etwas länger als sechs Monate Welpenfutter füttern, aber man weiß nie ob nicht z. B. anderes Futter zugefüttert wird, daher würde ich mir hier kein Urteil erlauben. Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage ausreichend beantworten und wünsche Ihnen einen schönen Abend. Herzliche Grüße, Ihr Dr. Berg” von Dr. Gregor Berg
  • ”Guten Tag, Ich habe einen 6 Monate alten Labrador und füttere ihn mit Wild duck puppy. Die Umstellung von Josera Futter ist jetzt sechs Wochen her. Seit einer Woche zirka hat mein Hund am rechten Knie einen 5 Cent großen weißen Fleck ohne Fell bekommen. Wenn man sich die Haut an schaut könnte man denken das er Schuppenflechte hätte. Die Züchterin rät zur Umstellung auf Adullt Futter. Die Frage ist nun zurück zu Josera weil mein Hund eine Allergie gegen Wolfsblut entwickelt oder kann Wolfsblut keine Allergie hervorrufen. VG Jörg Franz” von Joerg Franz
    • ”Sehr geehrter Herr Jörg Franz, vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne wollen wir Ihnen hierzu antworten. Leider ist es für uns sehr schwierig anhand Ihrer Beschreibung eine feste Aussage zu treffen. Ihr Hund kann auf das Wolfsblut Wild Duck Puppy mit einer Unverträglichkeit reagieren. Jedoch gehen dermatologische Unverträglichkeiten meist mit zusätzlichem Juckreiz einher. Wir würden Ihnen raten, dass Sie sich die haarlose Stelle von Ihrem Tierarzt anschauen lassen, dieser kann anhand einer Untersuchung vor Ort eine exaktere Diagnose treffen. Falls er eine Futterunverträglichkeit vermutet, können Sie gerne unsere kostenlose und individuelle Futterberatung durch einen Experten in unserem pets Premium Online-Shop in Anspruch nehmen. Freundliche Grüße, Ihr pets Premium Service Team” von pets Premium
Alle Kommentare (15)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Zum Archiv

Die letzten Beiträge

Hundefutter sinnvoll mit Nahrungsergänzung komplettieren

Der richtige Umgang mit Nahrungsergänzung für Hunde 24.April 2018

Nahrungsergänzungsmittel für Hunde können in bestimmten Situationen erforderlich sein, um etwaige Vitamin- oder Mineralstoffmängel auszugleichen oder einem erhöhten Bedarf an bestimmten Nährstoffen nachzukommen. Viel hilft jedoch nicht viel: Nahrungsergänzungsmittel sollten beim Hund mit Bedacht eingesetzt werden.

Beitrag ansehen
Hunde spielen auf grüner Wiese

Frühjahr mit Hund: Frühlingsgefühle, Hormone & kleine Verliebtheiten 12.April 2018

Neben all der aufblühenden Schönheit bringt der Frühling leider auch Stresspotential mit sich: Denn auch für Hunde ist der Frühling eine Zeit, in der die Hormone verrückt spielen können – Verliebtheit oder sogar Liebeskummer inklusive. Wir verraten Ihnen, wie Sie damit am besten umgehen können.

Beitrag ansehen

Die besten Hundefilme – Eine Reise durch die Jahrzehnte 03.April 2018

Machen Sie mit uns eine Reise durch die letzten Jahrzehnte, in der wir Ihnen aus jedem Jahrzehnt – angefangen bei den 1940ern -einen wundervollen Hundefilm präsentieren.

Beitrag ansehen